Der Romanshorner Kantonsschüler wagte sich an ein brisantes Thema für seine selbständige längerfristige Arbeit – den Ausstieg aus der Atomkraft.

Er war zehn, als sich die Atomkatastrophe in Fukushima ereignete. «Das hat mich sehr bewegt und seither begleitet», sagte er kürzlich gegenüber der Thurgauer Zeitung. Und als er ein Thema für seine selbständige längerfristige Arbeit (SLA) suchen musste, die im zweiten Schuljahr verlangt wird, tauchte er tiefer ins Thema ein – und drehte einen Dokumentarfilm.

18. Juli 2018vonDieter Langhart
12. Mai 18
Jeder Gegenstand hat eine Geschichte. Er entstand oder wurde hergestellt, wechselte die Gestalt, den Zweck und schliesslich den Nutzer. Man könnte über Stoffe ganze Monografien verfassen.
04. Mai 18
Noch in den 1990er-Jahren konnten Igel in durchgrünten Wohnquartieren von Städten
21. Apr 18
Der Energieingenieur ist einer der Initianten der Leute, die seit dem Atomunfall in Fukushima 2011 täglich Mahnwachen halten vor dem Hauptsitz des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats (ENSI) in Brugg. «Das ENSI schützt lieber die AKW vor kritischen Bürgern statt uns vor
19. Apr 18
Fossile Energieträger sind klimabelastend. Um das Zwei-Grad-Ziel des Klimaabkommens von Paris bis 2050 und die CO2-Vorgaben der beschlossenen Energiestrategie 2050 zu erreichen, braucht es auch eine Verkehrswende.
10. Apr 18
Es war ein Moment der Bestätigung für die wissenschaftliche Gemeinschaft, als Indien in seinem jüngsten Haushalt ein neues Programm namens Kisan Urja Suraksha Evam Utthaan Mahaabhiyan (KUSUM) zur Förderung der solaren Landwirtschaft vorstellte.
06. Apr 18
Wurden die italienischen Pelati mit Tomaten aus China, das Fertiggericht mit Pouletfleisch aus Brasilien hergestellt? Und woher kommt die Milch der «Petit Suisse gervais», einem Frischkäse, der in Frankreich hergestellt wird?
31. Mär 18
Der Rückgang der biologischen Vielfalt gefährdet das menschliche Wohlbefinden, aber es gibt Möglichkeiten zum Schutz und zur Wiederherstellung.
25. Mär 18
Jean-Claude Würmli, PET-Recycling-Experte   (Quelle: Beobachter 6/2018)
17. Mär 18
Der Luzernenhof ist ein Projekt der Solidarischen Landwirtschaft. Die Mitglieder der Hofgenossenschaft finanzieren die Landwirtschaft gemeinsam. Die Hofgemeinschaft mit derzeit 15 Erwachsenen und Kindern versorgt die Mitglieder mit Lebensmitteln.
15. Mär 18
Die Gründungsgeschichte geht auf den Erlebnismonat «Zürich isst» im September 2015 zurück.
09. Mär 18
1955 brach der damals 23-jährige Claude Lorius erstmals auf eine Expedition in die Arktis auf.
07. Mär 18
Die Initiative fordert, dass Subventionen nur noch an Landwirtschaftsbetriebe gehen, die • pestizidfrei produzieren • die Biodiversität erhalten
02. Mär 18
Was bisher nur in besonderen «Unverpackt-Läden» geht, könnte demnächst auch in Supermärkten der Fall sein: Die britische Supermarktkette «Iceland» hat Mitte Januar angekündigt, dass sie bis in fünf Jahren ohne Plastikverpackungen auskommen will.
27. Feb 18
Die Initiative verbietet den «Einsatz synthetischer Pestizide in der landwirtschaftlichen Produktion, in der Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse und in der Boden- und Landschaftspflege». Unter das Verbot fällt auch die «Einfuhr zu
26. Feb 18
25. Feb 18
Vittorio Magnago Lampugnani, Stadtwissenschafter und Architekt, 1951 in Rom geboren. Lehrte von 1994 bis 2006 Geschichte des Städtebaus an der ETH Zürich. Zuletzt erschienen: «Die Stadt von der Neuzeit bis zum 19. Jahrhundert» (Wagenbach 2017).
24. Feb 18
Die giftige Wirkung von glyphosathaltigen Pestiziden liegt weniger beim Glyphosat selber als vielmehr bei den Zusatzstoffen wie Arsen, Blei oder Polyoxyethylene Amin (POEA) (– schon wieder ein neues Gift, das man sich merken muss).
24. Feb 18
Wenn Sie es leid sind, sich beim Einkaufsbummel zwischen der Fülle von Produkten entscheiden zu müssen, gehen Sie in den Shop von Miriam Henninger und Walter Blauth in Freiburg im Breisgau. Dort gibt es nur Jeans. Und davon nicht zu viel: drei Modelle für Herren und eines für Damen.
23. Feb 18
Die Bauernfamilien reagieren damit auf den Preisdruck im Handel und die tiefen Produzentenpreise, schreibt der Schweizer Bauernverband in einer Mitteilung.
22. Feb 18
Vom Land kommen Lebensmittel, frische Luft, Wasser, Energie und Rohstoffe. Auch Erholung wird auf dem Land gesucht. Der Druck auf die Landschaft wächst parallel zum Bedürfnis nach grösseren Wohnungen, mehr Autos und damit nach mehr Strassen. Und was wird dem Land zurückgegeben?