Als Mitglied des Hypo Real Estate-Untersuchungsausschusses hat der Grüne Gerhard Schick die Aufarbeitung die Aufarbeitung dieses Finanzskandals miterlebt. Er beschreibt die Ereignisse rund um die HRE als ein Drama in sieben Akten.

1. Akt: Bekannte Gesetzeslücken wurden nicht geschlossen

Gesetzeslücken machten es möglich, dass nicht die ganze HRE-Holding unter Kontrolle der Finanzaufsicht stand. Bemühungen der BAFIN, daran etwas zu ändern scheiterten am Bundesfinanzministerium. Erst als das Kind in den Brunnen gefallen war, wurde daran etwas geändert.  

2.  Akt: Der Bankenaufsicht fehlte das Personal.

15. Oktober 2018vonRedaktion / Gerhard Schick
12. Nov 14
Die Europäische Zentralbank (EZB), die Bank von Japan und die schwedische Riksbank haben kürzlich Programme zum Liquiditätspumpen (Quantitative Easing, QE) aufgelegt.
11. Nov 14
Anstatt zu investieren, verwenden die grossen amerikanischen Konzerne einen wachsenden Teil ihrer Gewinne, um ihre eigenen Aktien zurückzukaufen – sehr zur Freude ihrer Aktionäre.
05. Nov 14
Der sogenannte Stresstest der Europäischen Zentralbank (EZB) mit der Bewertung der «Qualität» der Bankenaktiva erweist sich erwartungsgemäss als ein gewaltiges Täuschungsmanöver mit dem Ziel, die Spekulationsblase nicht anzutasten.
24. Sep 14
Die Dokumentation "97% Owned – wieso Geld die Welt beherrscht" beschreibt die Grundlagen des heutigen Geldsystems, in dem Geld grösstenteils nur als Schuld existiert und von den Privatbanken erschaffen und in Umlauf gebracht werden kann.
18. Sep 14
Bankenrettung, Finanzkrise – längst überholte Geschichten? Nein!
11. Sep 14
Noch bis Sonntag steht am «Festival für Zukunftsfragen» in Luzern «do It yourself» im Mittelpunkt. Den Rahmen steckt der bekannte Experte für Postwachstumsökonomie, Professor Niko Paech mit einem Referat über die Dreiteilung der Produktion: ein Drittel lokal und ausserhalb der Geldk
03. Sep 14
Würden Sie einem System zustimmen, in dem der Großteil der Geldmenge durch private, profitorientierte Unternehmen produziert und in Umlauf gebracht wird?   Nein? – Doch genau so funktioniert unser heutiges Geldsystem.
02. Sep 14
Wenn ein Artikel in «Foreign Affairs», dem Sprachrohr des mächtigen Council on Foreign Relations empfiehlt, neue Geld direkt an die 99 Prozent zu verteilen, dann weiss man, dass der Zentralbank nur noch eine letzte Kugel bleibt.
07. Aug 14
Der Internationale Verband der Swap- und Derivathändler (ISDA), unter dessen Leitung sich weltweit eine absurde, unhaltbare Blase von ca. 1700 Billionen (!) Dollar Derivatschulden aufgebläht hat, besaß die Frechheit, am 1.8.
17. Jul 14
Was kann das nur bedeuten? BlackRock, der grösste Vermögenswalter der Welt und PIMCO, der grösste Fondmanager haben zusammen eine Reihe von führenden Banken für insgesamt 250 Milliarden US-Dollar verklagt.
25. Jun 14
Den Begriff «historisch» muss man vorsichtig verwenden.
24. Jun 14
Als die amerikanische Zentralbank Fed 2008 einen 80-Prozent-Anteil an der American International Group (AIG) wurde die beispiellose Auslage von 85 Milliarden Dollar damit gerechtfertigt, die grösste Versicherungsgesellschaft der Welt zu retten.
15. Jun 14
Jacques Attali, «graue Eminenz» des früheren französischen Präsidenten François Mitterand und Wirtschaftsberater der Sozialistischen Partei, schrieb in einem Gastkommentar am 26.5.
13. Jun 14
Der Internationale Währungsfonds (IWF) warnt vor einem „verheerenden“ Crash bei den Immobilien. Der IWF gesteht, dass die Staaten keine Ahnung hätten, wie man eine neue schwere Finanz-Krise verhindern könnte.
09. Apr 14
Die Finanzastrologie liefert erstaunlich zutreffende Prognosen. Soll man sie ernst nehmen, wenn wenig erbauliche Entwicklungen ins Haus stehen? Wie auch immer: In der zweiten Jahreshälfte herrschen planetarische Verhältnisse wie zur Zeit des Börsencrashs von 1929.
27. Mär 14
Letzte Woche beschloss die Europäische Union mörderische Sanktionen gegen ihre eigenen Bürger, die sich anders als Russland nicht wehren können.
25. Mär 14
Als im November 2013 Russland von der EU verlangte, zu den Gesprächen über den Abschluss eines europäisch-ukrainischen Freihandelsabkommens hinzugezogen zu werden, mit dem Ziel, einen Kompromiss zu finden, der die Interessen aller unmittelbar betroffenen Parteien berücksichtigen würde (1), g
20. Mär 14
Westliche Länder behaupten, das Referendum auf der Krim sei verfassungswidrig, und erwägen deshalb Wirtschaftssanktionen gegen Rußland. Das grenzt an eine Farce.
19. Mär 14
Als Bürger wundert man sich schon, wie private Banken ohne gesetzliche Grundlage Geld aus dem Nichts schöpfen und sich mit diesem selbst gebastelten Schein in der Volkswirtschaft bedienen können. Unsereins muss für Geld hart arbeiten, die Banken machen es einfach so.
24. Feb 14
Der Vorgänger-Film zu unserem aktuellen Filmprojekt , der Film „Water Makes Money“ erhält den