In Basel soll ein gigantisches Ozeanium entstehen. Der Zoo Basel vermarktet es als Bildungsprojekt für Jung und Alt und will damit das «Meer nach Basel bringen».

Dazu werden ab 2024 Korallenfische, Haie oder Riesenkraken hinter dicken Glaswänden durchs Wasser gleiten. Sofern das Projekt nicht an der Urne gestoppt wird. Denn die Grünen haben gemeinsam mit Tier- und Umweltschutzorganisationen erfolgreich das Referendum ergriffen. Nun kommt das unzeitgemässe Vorhaben an die Urne.

08. April 2019 von Florian Wüstholz
10. Mai 17
Was könnte eine Alternative zur Konsum- und Wegwerfgesellschaft sein? Eine Ressourcen sparende Wirtschaft, die auf Nachhaltigkeit setzt. Doch so lange der Trend zu kurzlebigen…
01. Mai 17
Der Weltacker in Nuglar: ein Augenöffner für alle, die wissen möchten, woher ihr Essen kommt
19. Apr 17
Turbokühe sind das Ziel moderner Hochleistungszucht – und dabei rangiert die Schweiz im internationalen Vergleich ganz vorn. Die Milchleistung wird kontinuierlich gesteigert, zum…
09. Apr 17
Frühlingsdüfte! Sie locken ins Freie und manch einen in den eigenen Garten. Doch was tun, wenn gärtnerische Leidenschaft nicht auf der eigenen Parzelle ausgelebt werden kann? Oder…
07. Apr 17
Drei Viertel der Schweizer Bevölkerung trinken Wasser mit zu viel Pestiziden. Die Trinkwasser-Initiative fordert nun, dass Pestizide und präventiv eingesetzte Tier-Antibiotika…
29. Mär 17
Verdichtetes Bauen ist für Architekten und Städteplaner zu einer Herausforderung geworden. Landschaft und Gemeinden sollen nicht weiter zersiedelt werden. Das Beispiel der über…