real | virtuell



Zeitpunkt 149
Mai/Juni 2017, jetzt am Kiosk.



Rubriken










Marktplatz

Links


 

Neu erschienen




Leila Dregger, Frau-Sein allein genügt nicht. Mein Weg als Aktivitistin für Frieden und Liebe, edition Zeitpunkt 2017, ca. 180 S., CHF 19.- / Euro 17.-

 

Geld: die schärfste Analyse auf dem Buchmarkt




Christoph Pfluger: Das nächste Geld – die zehn Fallgruben des Geldsystems und wie wir sie überwinden. edition Zeitpunkt, 2015. 248 S., Fr. 23.–/€ 21.–.

 

Sie sah, was die Messgeräte verkannten




Cornelia Hesse-Honegger: Die Macht der schwachen Strahlung - was uns die Atomindustrie verschweigt. edition Zeitpunkt, 2016. 232 S., Fr. 29.-/€ 26.-.

 

Der lebt, was er denkt, und tut, was er sagt




Erwin Jakob Schatzmann: unverblümt – aphoristische Denkprosa. edition Zeitpunkt, 2015. 148 Seiten, mit 13 ganzseitigen farb. Abb. Geb. Fr. 18.–/€ 16.–.

Ein Buch, das die Schweiz verändert




Die Vollgeld-Reform – wie Staatsschulden abgebaut und Finanzkrisen verhindert werden können. Mit Beiträgen von Hans Christoph Binswanger, Joseph Huber und Philippe Mastronardi. Edition Zeitpunkt, 3. Aufl., 2013. 84 S. Fr.12.50 / Euro 9.50.

Das bringt der Zeitpunkt 143

 

 

 

Zeitpunkt 143: schnell und langsam

 

Editorial               Benedikt Meyer

 

Chapeau! 

 

Das Gute von Ute

 

                            schnell und langsam

 

Zeit sparen macht die Zeit knapp. Der Zeitphilosoph Hartmut Rosa erklärt, wie Langsamkeit gelingen kann, warum uns Spielen zeitreich macht und was Resonanzen mit dem guten Leben zu tun haben.               Ute Scheub

 

Die Grenzen der Geschwindigkeit. Wieso wir nicht schneller werden, wenn wir schneller werden.               Paul Hasler

 

Geschichten in Echtzeit. Vier Autoren, drei Minuten, zwei Seiten.                Meral Kureishy, Christoph Simon, Ralf Schlatter und Noemie Lerch

 

Vom Stillsitzen gibts keine roten Wangen. Eine Polemik für mehr Tempo.               Benedikt Meyer

 

«Die Leute sind zu erregt für guten Sex». Diana Richardson propagiert das Gegenteil des Quickies.                              Selina Fehr

 

Steine im Strom der Zeit. Rituale geben Struktur                              Benedikt Meyer

 

Den Dingen Zeit geben. Altes Handwerk contra neue Kunst.                              Christine Ax

 

Prokrastination. Warum wir uns verzetteln.               Martina Pahr

 

Jede Mikrosekunde zählt. Wie die Börsianer auf den Speed kamen.               Christoph Pfluger

 

 

                                vollwertig leben

 

Fast Fashion. Billige T-Shirts töten Menschen. Ein Text über die Maschen der Modemaschinerie, über schlechte Nähte, teure Feuerlöscher, rauschartigen Konsum und ausgelagerte Menschenrechte.               Ondine Riesen

 

Spriessbürger. Spiesse zu Bohnenstangen               Eveline Dudda

 

Die Tricks der Grossverteiler. Wie Coop und Migros Verschwendung schönreden.               Tobias Sennhauser

 

Die Herzschlaufe Seetal. Wo Drahtesel lustvoll galoppieren.                       Paul Hasler

 

Gaumenfreuden. Löwenzahn und Frühlingskräuter.               Erica Benziger

 

Saure Sache. Wie macht man eigentlich Essig?               Ondine Riesen

 

 

                          Horizonte erweitern

 

Die Macht des Scheins. Im Glanz barocker Städte manifestieren sich Machtanspruch und Gestaltungswille. Ein Besuch in süddeutschen Schlössern lohnt sich – und enthüllt den wahren Wert des Wellensittichs.               Alex von Roll

 

Kleine Wahrnehmungsschule. Genau hinsehen und abschweifen.                Bera Hofer

 

Arbeitslust. Theaterschreiner als Traumjob.               Ondine Riesen

 

Wendepunkt. Wie ein fremdes Herz das eigene wird.                              Eva Rosenfelder

 

Achtsamkeit. Wie man das Hirn zum Glück führt.                              Lioba Schneemann

 

                             entscheiden & arbeiten

 

Grundlegend uneinig. Wirtschaftsprofessor Reiner Eichenberger und Intitiant Daniel Häni stritten sich so heftig über das Grundeinkommen, dass sich auch der Interviewer einmischen musste.               Christoph Pfluger

 

Das Projekt kann auch scheitern. Warum das Geld nach der Macht strebt               Hans Christoph Binswanger

 

Das neueste von Übermorgen. Durchsichtige Lastwagen und Exo-Skelette.               Philippe Welti

 

Altes bringt die Welt voran. Warum das Bewährte unterschätzt wird.               Benedikt Meyer

 

Wie funktioniert Originalität? Wie man erfolgreich aus der Reihe tanzt.               Martina Pahr

 

Die Schweizer Lehre für die Welt. Franz Probst bildet in Indien Lehrlinge aus.                Philippe Welti

 

Brennende Bärte: für einmal «investigativ»                              Geni Hackmann

 

Alles wird gut

 

Die guten Adressen

 

Kleinanzeigen