mehr - weniger



Zeitpunkt 148
März/April 2017, jetzt am Kiosk.



Rubriken










Marktplatz

Links


 

Neu erschienen




Leila Dregger, Frau-Sein allein genügt nicht. Mein Weg als Aktivitistin für Frieden und Liebe, edition Zeitpunkt 2017, ca. 180 S., CHF 19.- / Euro 17.-

 

Geld: die schärfste Analyse auf dem Buchmarkt




Christoph Pfluger: Das nächste Geld – die zehn Fallgruben des Geldsystems und wie wir sie überwinden. edition Zeitpunkt, 2015. 248 S., Fr. 23.–/€ 21.–.

 

Sie sah, was die Messgeräte verkannten




Cornelia Hesse-Honegger: Die Macht der schwachen Strahlung - was uns die Atomindustrie verschweigt. edition Zeitpunkt, 2016. 232 S., Fr. 29.-/€ 26.-.

 

Der lebt, was er denkt, und tut, was er sagt




Erwin Jakob Schatzmann: unverblümt – aphoristische Denkprosa. edition Zeitpunkt, 2015. 148 Seiten, mit 13 ganzseitigen farb. Abb. Geb. Fr. 18.–/€ 16.–.

Ein Buch, das die Schweiz verändert




Die Vollgeld-Reform – wie Staatsschulden abgebaut und Finanzkrisen verhindert werden können. Mit Beiträgen von Hans Christoph Binswanger, Joseph Huber und Philippe Mastronardi. Edition Zeitpunkt, 3. Aufl., 2013. 84 S. Fr.12.50 / Euro 9.50.

Das bringt der Zeitpunkt 144

 

Zeitpunkt 144: nah - fern

 

Editorial: Ich war dann mal dort            Christoph Pfluger

 

Chapeau: Beat von Scarpatetti, die Frauen vom Labyrinthplatz, Susanne Jordan und Andreas Diethelm

 

Das Gute von Ute

 

                           Schwerpunkt: nah - fern

 

Nahweh – warum in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so …pah         Ute Scheub

 

Jetzt geht es unter die Haut. Über das Internet drängt die weite Welt in uns hinein         Christine Ax

 

Wem gehört das globale Dorf? Wir rücken zusammen, aber wer profitiert davon?         Christoph Pfluger

 

Fernhilfe für ganz nahe Probleme – Prothesen entstehen im Internet.         Annette Jensen

 

Geschichten aus einer anderen Welt. Die Entdeckung des Nicht-Ortes «Utopia»         Benedikt Meyer

 

Nahwärme in Pantoffeldistanz. Eine Volksinitiative will nachhaltige Nachbarschaften aufwerten         Ute Scheub

 

Grauholz: Treffpunkt von nah und fern         Klaus Petrus

 

Auf Touren: Er hat die Ferne zum Beruf gemacht         Selina Fehr

 

«Glücklich wie die Sonne»         Nadine Hudson

 

Das Geben und Nehmen von Nähe und Ferne. Geschichten von Leserinnen

 

Nicht da, nicht dort – wer kein Zuhause hat, macht es am besten wie die Schnecken         Romano Paganini

 

Die Migranten der Lüfte – selbst den Zugvögeln setzt der Mensch Grenzen         Urs Heinz Aerni

 

Fernwehbeziehungen         Philippe Welti

 

Die Liebe in den Zeiten der Fernwärme und Nahdistanz

 

Die zwei Seiten der Realität         Michel Mortier

 

Die Ferne in die Nähe holen und andere Kurzstoffe        

 

                    entscheiden & arbeiten

 

Im Boden wurzeln die Lösungen: Die kleine Biovision-Stiftung von Hans Rudolf Herren und die milliardenschwere Gates Foundation wollen afrikanische Kleinbauern unterstützen, mit völlig gegensätzlichen Zielen.         Ute Scheub

 

Wie der Verkehrsabfall entsorgt wird – Umfahrungsstrassen, der Versuch, mit dem «Abfall» Verkehr umzugehen.                Paul Dominik Hasler

 

Das Neuste von Übermorgen: Rembrandt, ewiges Leben im Netz und der Pilot von Babylon         Philippe Welti

 

Freiheit ist frewillige Bindung – der Unternehmer Carl Oechslin war ein halsbrecherischer Idealist.         Christoph Pfluger

 

Energie neu verstehen – Walter Gille und das «fundamentale Kohärenzsystem der Energie         Christoph Pfluger

 

Flucht als Hauptfaktor der Weltpolitik und andere Nachrichten

 

Wir rechnen mit Trump. «Brennende Bärte», entzündet von       Geni Hackmann

 

 

                                   vollwertig leben

 

 Sommerliebe: Die Perlen unter den kleinen und feinen Festivals        

 

Natur heilt. Pflanzen, Tiere, sogar Steine: Alles spricht zu uns. Wir brauchen nur etwas Zeit, dann führt uns die Natur zu uns selber.         Peter Maier

 

Kräuter-Biotika. Die antibiotische Wirkung vieler Pflanzen ist synthetischen Antibiotika oft überlegen.         Felicia Molenkamp

 

Was ich als Professor alles nicht gewusst habe! Warum ein Nuklearmediziner auf die Prävention umgestiegen ist.              Interview mit Jörg Spitz

 

«Du da da ich» Die Zäune wachsen. In ganz Europa? Nein, der Zirkus Chnopf leistet Widerstand und bietet dabei eine gekonnte Mischung aus Musik, Theater, Tanz und Artistik.

 

WLAN wichtiger als Sex und andere Nachrichten für (und gegen) vollwertiges Leben.        

 

 

                             Horizonte erweitern

 

Der goldene Umweg zur Mitternachtssonne – es muss nicht immer hurtig sein: Von Trondheim führt eine wunderbare Bahnstrecke über den Polarkreis nach Bodø.         Lioba Schneemann

 

 

Kleine Wahrnehmungsschule         Bera Hofer

 

Wendepunkt: den eigenen Stern leuchten lassen. Ein Bewusstseinsschock erweckte Regula Mathies’ Bestimmung als Heilerin         Eva Rosenfelder

 

Tanz ist politisch und andere Nachrichten zur Horizonterweiterung

 

Kleinanzeigen

 

Die guten Adressen

 

Als Einzelnummer bestellen