Möglichst bald netto Null Treibhausgas-­‐Emissionen: Das ist das Ziel der 1. Nationalen Landsgemeinde fürs Klima am 1. August im Mittelpunkt der Schweiz auf Alp Aelggi (OW). Dazu laden die Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz (AefU), Ärzte für soziale Verantwortung (PSR/IPPNW), SONNEschweiz und sun21 die Zivilgesellschaft ein.

Die Klimakrise und die wenigen Jahre, die der Menschheit bleiben, erfordert eine Sammlung und Bündelung aller gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Kräfte – global, national, kantonal, lokal. Nur so werden den dringenden Warnungen beherzte Taten folgen. Das gemeinsame Ziel lautet: möglichst bald netto Null Treibhausgas-­Emissionen.

Schweiz als Klima-­Vorbild

13. Juli 2019 von Toni Reichmuth, AefU
02. Jun 18
Obwohl sie niemand wollte, ist zwischen Stadt und Land eine «dritte Schweiz» entstanden. Einkaufszentren, Fachmärkte und Freizeitanlagen haben etwas geschaffen, das weder Stadt…
01. Jun 18
Schweizer Haushalte sind durch die ausbleibende Liberalisierung bei ihrem jeweiligen Energieversorger gefangen. Wer sich also nicht aktiv um die Stromversorgung kümmert, erhält…
31. Mai 18
Vom Schicksal des Wassers im Kapitalismus – und wie Wasser diesen transformieren kann.
30. Mai 18
Benedikt Loderer ist der heftigste Kritiker der «Hüslischwiiz» und der überzeugendste Verfechter der Siedlungsverdichtung. Aber eigentlich will er nur Stadtwanderer sein.
29. Mai 18
Mehr als 50 Prozent der Weltbevölkerung lebt heute in Städten, 2050 werden es 75 Prozent sein. Das Leben auf diesem Planeten wird mehrheitlich ein Leben in der Stadt sein. Wie…
29. Mai 18
Die Stiftung PanEco blickt auf ein intensives und spannendes Jahr 2017 zurück.
28. Mai 18
In Berlin entwickelt der Architekt Van Bo Le-Mentzel winzige, aber komfortable Gebäude, in denen auch Obdachlose und Geflüchtete in besten Innenstadtlagen leben können.
22. Mai 18
Achim Willand kämpft vor dem Europäischen Gerichtshof für ein Verbot schädlicher Pestizide. Das Urteil dürfte weitreichende Folgen haben.
20. Mai 18
Eine gesunde Welt für uns und unsere Kinder, das wollen wir doch alle. Nur sind wir uns uneins darüber, wie wir das auf den Weg bringen sollen. Massenweise Studien belegen, dass…
17. Mai 18
25 Millionen Menschen müssen jedes Jahr ihr Zuhause verlassen – wegen Umweltkatastrophen und Klimaveränderung.
16. Mai 18
Das System Bitcoin ist zum Scheitern verurteilt, denn im Interesse von Spekulanten wird aus Strom Geld gemacht. Die alternative Kryptowährung Faircoin aus dem Berner Jura will…
15. Mai 18
Wer möglichst viele Teile eines Tieres in Speisen verwandeln will, ist in Hofschlachtereien richtig – und bei Spitzenköchinnen und -köchen. Sie sagen: Wer Innereien, Knochen und…
12. Mai 18
Die kreativsten Gebäude der Welt bestehen oft nicht aus neuen, sondern bereits gebrauchten Stoffen. Die Vielfalt dieser geschichtsträchtigen Bauten ist enorm, wie ein neuer…
04. Mai 18
Es ist zu befürchten, dass es heute weit weniger Igel in der Schweiz gibt als noch vor zwanzig Jahren. Mit Beobachtungsmeldungen soll diese Entwicklung genauer untersucht werden.
21. Apr 18
Sein Namensvetter Friedrich Glauser war ein Entmündigter – Heini Glauser ist so mündig wie kaum einer. Und er ist klug und streitbar und wird jenen gefährlich, die unsere AKWs…
19. Apr 18
Endliches Erdöl, markanter CO2-Ausstoss im Verkehrsbereich und drohender Klimakollaps erfordern unmittelbare Handlungen im Mobilitätssektor. Vertreter aus Politik, Wirtschaft und…
10. Apr 18
Die indische Regierung kündigt ein neues Multi-Milliarden-Dollar-Programm an, um Solarstrom bei der Bewässerung von landwirtschaftlichen Betrieben voranzutreiben.
06. Apr 18
Nicht überall ist drin, was drauf steht. Bis heute sind die Hersteller von Lebensmitteln nicht verpflichtet, die genaue Herkunft der Rohstoffe zu deklarieren. Eine Petition will…
31. Mär 18
Die biologische Vielfalt geht in allen Regionen der Welt zurück. Das ist (erneut) das Fazit des Weltbiodiversitätsrats, der in Kolumbien den Stand der Wissenschaft zur globalen…
25. Mär 18
DL
«Es ist inakzeptabel, den Kunden zu versprechen, das Material werde rezykliert, wenn letztlich über die Hälfte verbrannt wird.»