Heidi lebt, zumindest in der Werbung für Milchprodukte. Dahinter steht längst kein Alpöhi mehr, sondern immer öfters gefühlsneutrale Roboter.

Auf der Alp ist die Welt noch in Ordnung. Weit weg vom Dichtestress in den Städten geht es den Kühen besser. Ebenso den Bauern. So erzählt es die PR-Industrie. Dahinter verbirgt sich jedoch meist eine ganz konventionelle Milchproduktion. Die «Milch von der Alp» muss nicht einmal zwingend von der Alp kommen. Wie die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) kritisiert, reichen die behördlich definierten Bergzonen bis ins Flachland.

25. Mai 2018vonTobias Sennhauser
16. Jul 07
Die freie Marktwirtschaft ist der Zwillingsbruder der Demokratie. Wenn uns auf beim Einkauf ein X für ein U vorgemacht wird, dann leidet auch die Demokratie.
16. Jul 07
Working Poor schulden in der Schweiz dem Staat Steuern. SozialhilfeempfängerInnen jedoch leben steuerfrei. Diese Situation kann zur Armutsfalle werden. Nur ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle würde solche Widersprüche unserer Gesellschaft auflösen.
28. Jun 07
Die kleine Vermittlungsstelle CONTACT groups.ch für Ferienhäuser und Hotels für Gruppen wuchs 20066 wie noch nie: 35  Prozent mehr Wochengäste, 44,6 Prozent mehr Wochenendgäste, 20  Prozent mehr Übernachtungen als im Vorjahr.
26. Jun 07
Rund 40 000 Bürgerinnen und Bürger haben bis heute das Referendum gegen die Unternehmenssteuerreform unterschrieben. Bis zum Ablauf der Referendumsfrist am 13. Juli muss noch etwas geschehen.
23. Jun 07
ACTARES, die Vereinigung von Aktionären und Aktionärinnen für nachhaltiges Wirtschaften, unterstützt die Volksinitiative «gegen die Abzockerei».
20. Jun 07
Wer CO2-neutral fliegen wollte, musste sich die Kompensationskosten bis jetzt auf der website von myclimate ausrechnen und den Betrag separat überweisen. In Zukunft kann man bereits bei der Buchung des Tickets entscheiden, ob man CO2-neutral fliegen will.
18. Jun 07
Viele unserer Kleider werden in Billiglohnländern hergestellt, wo Kinderarbeit und schlechte Arbeitsbedingungen an der Tagesordnung sind. Zwei Organisationen schliessen sich nun zusammen, um vereint eine Überprüfungsinitiative zu starten und diese Probleme zu lösen.
18. Jun 07
Ab 1. Juli müssen die deutschen Energiekonzerne ihre Preiskalkulation nicht länger von den Bundesländern absegnen lassen. Die Folge: deutliche Preissteigerungen für Strom um über 30 Prozent.
18. Jun 07
Eine zu geringe Mitarbeiterbindung kostet die deutsche Wirtschaft im Jahr rund 20,4 Mrd. Euro, wobei Innovationen gehemmt, das Wirtschaftswachstum geschwächt sowie betriebliche Zukunftschancen negativ beeinflusst werden.
07. Jun 07
Trotz boomender Finanzmärkte in den letzten Jahren ist es vielen Schweizer Versicherungen nicht gelungen, eine krisenfeste Finanzbasis zu schaffen. Nach der Krise von 2003 erzielten viele Gesellschaften Ende 2006 wieder Glanzresultate.
06. Jun 07
Im Rahmen der strategischen Umweltinitiative von Marks & Spencer stellt der grösste britische Kleidungshersteller drei seiner Lieferantenfabriken in Sri Lanka und Wales nach strengen Öko-Richtlinien um.
05. Jun 07
Nach Ansicht der Europäischen Kommission ist die Luftverschmutzung durch die Schifffahrt grösser als durch den Luftverkehr. Doch technische Neuerungen können Abhilfe schaffen.
05. Jun 07
Prof. M. Yunus / Nobelpreisträger 2006 ist einer der Protagonisten einer neuen sozialen Marktwirtschaft.
05. Jun 07
Auf gigantische Kanalbaupläne in Kroatien, deren Umsetzung wertvollste Naturlandschaften zerstören würde, hat jetzt die Umweltstiftung Euronatur aufmerksam gemacht.
04. Jun 07
Die ersten massenhaft angebauten gentechnisch veränderten Nutzpflanzen weltweit waren mit einem Gen aus Bodenbakterien versehen, das sie gegen ein gängiges «Totalherbizid» resistent machte, also gegen eine Substanz, die alle Pflanzen gleichermassen zerstört.
21. Mai 07
Je ungleicher die Einkommen verteilt sind, desto grösser ist das Artensterben. Zu dieser Erkenntnis gelangten kanadische Forscher von der McGill University in Montreal.
21. Mai 07
Nach dem Rücktritt von Weltbankpräsident Wolfowitz muss die Weltbank endlich dringende Strukturreformen angehen, fordert die Erklärung von Bern.
21. Mai 07
Die EU erhebt keinen Zoll auf unverarbeitete, gefrorene Thunfische aus einem Drittweltland. Exportiert das gleiche Land aber Thunfisch in Büchsen, verlangt die EU einen Zoll von 24 Prozent.
14. Mai 07
Das Jammertal war lang, nun boomen Börsen und Wirtschaft auch in Deutschland. Eine gute, vielleicht die einzige Zeit, um die Ethik zurück in die ökonomische Diskussion zu holen. Der Hamburger Trendtag kreierte dafür jetzt den Begriff "Karma-Kapitalismus".