Eine gesunde Welt für uns und unsere Kinder, das wollen wir doch alle. Nur sind wir uns uneins darüber, wie wir das auf den Weg bringen sollen. Massenweise Studien belegen, dass Verhaltensänderungen im grossen Stil nur auf diese Art vonstatten gehen können. Natürlich braucht man auch verhaltensökonomische Massnahmen wie günstigere Tarife für umweltfreundlichen Strom oder eine Stadtplanung, die dafür sorgt, dass Bewohner ihre Autos weniger benutzen.
Aber ohne Empathie und ohne die Einbindung der Menschen läuft es auf Zwang hinaus, auf Lösungen, die von oben nach unten gerichtet sind. Es amüsiert mich, wenn mir die Frage gestellt wird, ob wir genug Zeit dafür haben. Denn warum sollte es schneller gehen, wenn man Menschen verurteilt und ihnen vorschreibt, was richtig und falsch ist? Das ist der schnellste Weg – und zwar zum Widerstand.

Renee Lertzman, amerikanische Kommunikationsforscherin, in einem Gespräch mit Ruth Fulterer zu «Plastikmüll, Klimawandel, Dieselabgase: Man kann auch schlechte Nachrichten so vermitteln, dass gute Taten daraus folgen», Die Zeit, 9.5.2018

20. Mai 2018vonDieter Langhart
05. Apr 17
Peter Berthold gehört zu Deutschlands beliebtesten Professoren.
29. Mär 17
Seit jeher träumen viele Schweizer von einem Einfamilienhaus mit Garten. Allerdings wurde schnell klar: Bekäme jeder sein freistehendes Haus, wäre die schöne Landschaft schnell zersiedelt.
22. Mär 17
Das Schweizer Forum für Nachhaltige Entwicklung eco.ch macht das gefährdete "Wasserschloss Schweiz" und dessen mögliche Zukunftsperspektiven zum Thema. Die wichtigsten Fachleute, Entscheidungsträger und viele Interessierte treffen sich am 12. eco.naturkongress im Theater Basel am Freitag, 31.
17. Mär 17
Antibiotikaresistente Bakterien sind «die grösste Bedrohung für die Gesundheit der Bevölkerung in der Schweiz». Dies sagt nicht irgendein Fundamentalist, sondern die Eidg. Fachkommission für biologische Sicherheit.
17. Mär 17
Seit der Einführung der Agroindustrie haben unsere Böden einen Grossteil ihres Humus' verloren.
16. Mär 17
«Unsere Wildnis» kommt ohne viele Worte aus. Die Regisseure Jacques Perrin und Jacques Cluzaud haben mit ihrem neusten Werk einen Film geschaffen, der die Zuschauer von der ersten Sequenz an in den Bann zieht. Sie zeichnen darin Europa, wie es vor etwa 15’000 Jahren gewesen sein könnte.
12. Mär 17
Vor zwanzig Jahren gründeten die weltgrösste Umweltorganisationen (WWF) und der damals weltgrösste Tiefkühlfischhändler (Unilever) das Label MSC, es steht für Marine Stewardship Council – Rat zur verantwortlichen Verwaltung der Meere.
09. Mär 17
Zwei Raben auf einer Birke wecken meine Aufmerksamkeit. Der eine schlägt bettelnd mit den Flügeln, sperrt seinen Schnabel auf wie ein Küken – ein bald ausgewachsenes Rabenkind, das mit viel Charme noch immer versucht, einen Leckerbissen zu ergattern.
08. Mär 17
Pilze sind ein wunderbares und wundersames Lebensmittel. Sie enthalten wertvolle Spurenelemente, sind unendlich vielfältig in der möglichen Zubereitung und können sehr schmackhaft sein (wenn sie den Geschmack treffen).
08. Jan 17
Die von der Gruppe Future 3.0 lancierte Volksinitiative «Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide» ist Ende November von der Bundeskanzlei angenommen worden. Die Initiative entstand in der Westschweiz aus einer unpolitischen Bürgerbewegung, deren Mitglieder sich giftfrei ernähren wollen.
08. Jan 17
K leinbauernfamilien oder Kleinbäuerliche Betriebe produzieren zwar rund 70 Prozent unserer Nahrungsmittel, aber in den Entwicklungsländern fehlt ihnen oft der Zugang zum Markt. Auch die industrielle Landwirtschaft produziert Massen an Kalorien, aber wie viel davon in gesunde
21. Dez 16
Zum Jahresende gibt es gute Neuigkeiten vom Strommarkt: Energie aus nicht subventionierten Solar-Anlagen ist günstiger als Windenergie und halb so teuer wie Kohle. Dies berichtet «Bloomberg New Energy Finance».
20. Dez 16
Zwischen Kirsch-, Apfel-, Kaki- und Feigenbäumen fühlt er sich am wohlsten. Matthias Bachofen drechselt das Holz auf seiner Drehbank in Lamone im Kanton Tessin zu Vasen, Teelichtern oder Schalen. Für eine Schale benötigt er etwas mehr als eine Stunde.
19. Dez 16
Die Schweibenalp hat sich seit 2009 zu einem vielseitigen, spirituell-ökologischen Zentrum entwickelt. Sie war 1982 von Sundar R. Dreyfus als Ashram gegründet worden. 2010 begann das Permakultur Projekt – das Ecovillage wurde geboren (Mitglied vom Global Ecovillage Network, GEN).
09. Dez 16
Der vergiftete Apfel aus Grimms Märchen Schneewittchen ist Realität geworden: Nur fünf Unternehmen teilen sich 95 Prozent des Marktes für Gemüsesaatgut in ganz Europa. Drei davon wurden 2016 von Global Playern aus der chemischen Industrie übernommen: Monsanto, Syngenta und DuPont/Pi
07. Dez 16
Am 8. Dezember wird der Ständerat über eine Motion abstimmen, die eine markante Erhöhung der Grenzwerte für Mobilfunkstrahlung vorsieht. Experten zufolge droht der Schweiz damit die höchste Elektrosmog-Belastung der Welt.
26. Okt 16
Im Umland von Fukushima lebt nur noch je eine Wanzen- und Zikadenart. Dies hat die private Forscherin Cornelia Hesse-Honegger auf ihrer jüngsten Reise nach Japan festgestellt.
18. Okt 16
Dies beschlossen die Einwohner von Austin/Texas im letzten Mai. Das war für Uber offenbar zu viel des Aufwands, die Plattform hat sich deshalb ganz aus der Stadt zurückgezogen.
17. Okt 16
Nun hat natürlich nicht jeder Mann oder jede Frau ein handwerkliches Geschick und ist deshalb auf Hilfe angewiesen. Diese Hilfe wird Ihnen am 22.
15. Okt 16
Bei einem Atomunfall in der Schweiz sind Boden- und Wohneigentum atomar verseucht, aber nicht versichert! Betroffenen Eigentümerinnen und Eigentümern von Liegenschaften und landwirtschaftlichem Land drohen hohe Kosten und der Privatbankrott!