Jede Woche erfreut und beschäftigt mich eine bekannte Business-Networking Plattform mit dieser Information. Das macht mich von Herzen froh!

Ist es nicht schön, wenn man von einem Mailroboter Nachts um 3.03 Uhr, solch liebevolle Mails bekommt? Andere, die unter Schlaflosigkeit leiden, und mit ihrer Existenz hadern, könnten das Gefühl entwickeln, dass sie niemand lieb hat. Dass niemand sie braucht. Dass sie zum alten Eisen gehören. Ich rate, die Sache positiv zu sehen. Ich schmiege mich entspannt in meine Hängematte. Burn Out ist ausgeschlossen. Leben im Hier und Jetzt. (Wann auch sonst?) Tue nur was ich wirklich, wirklich will.

24. September 2018vonChristine Ax
08. Mai 09
Der Verzicht auf Utopien bedeutet die Selbstbeschränkung auf den von den Mächtigen vorgegebenen Bewegungs- und Denkspielraum. Wo das Mögliche unsere Welt krank gemacht hat, wie…
28. Apr 09
Menschen bleiben mitten in der Stadt stehen oder setzen sich und schließen die Augen. Stille scheint eine der letzten Dinge zu sein, mit denen man Menschen noch überraschen kann.…
22. Apr 09
In Frankfurt hat sich der «Rat der Religionen» gegründet. Er hat sich Toleranz auf die Fahnen geschrieben. In der Schweiz gibt es einen solchen Rat übrigens längst.
20. Apr 09
«Gothic» oder «World of Warcraft» – Fantasy-Computerspiele boomen. Das Massenphänomen wirft psychologische und auch philosophische Fragen auf: Wollen Spiele-Freaks «zurück in die…
30. Mär 09
Ein Interview mit Pater Willigis Jäger über die Erfahrung des Unbeschreiblichen und die Zukunft von Religionen.
13. Mär 09
Die alten Grabenkämpfe zwischen der politischen „Linken“ und den Vertretern einer spirituellen „Innerlichkeit“ müssen endlich beendet werden. Sie nützen nur denjenigen, die an…
13. Mär 09
Die alten Grabenkämpfe zwischen der politischen „Linken“ und den Vertretern einer spirituellen „Innerlichkeit“ müssen endlich beendet werden. Sie nützen nur denjenigen, die an…
13. Mär 09
Die alten Grabenkämpfe zwischen der politischen „Linken“ und den Vertretern einer spirituellen „Innerlichkeit“ müssen endlich beendet werden. Sie nützen nur denjenigen, die an…
10. Mär 09
Vor 50 Jahren musste der Dalai Lama Tibet verlassen. Am 17. März 1959, zehn Tage nach Beginn des Aufstands der Tibeter gegen die chinesischen Besatzer, floh der Dalai Lama aus…