Hambacher Forst: Abholzung gestoppt - Demonstration gerät zum Freudenfest

Das Oberverwaltungsgericht Münster hat gestern einem Eilantrag des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) stattgegeben. Bis die Klage des BUND entschieden ist, muss der Energiegigant RWE auf das Abholzen des Hambacher Forstes verzichten.

Greenpeace Bernd Lauter

Hambach, 6.10.2018. Seit Wochen hatte der BUND und weitere Umweltverbände zur heutigen Demonstration mobilisiert. Zehntausende sind diesem Aufruf gefolgt. Die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster machte aus der Anti-Braunkohledemonstration überraschend ein Freudenfest.

RWE wird nun die Arbeitsergebnisse der Kohlekommission abwarten müssen, die Ende des Jahres vorliegen. Die Kohlekommission soll einen Konsens über die Zukunft der Kohle und der Regionen, in denen sie noch immer abgebaut wird, erarbeiten. 

Greenpeace, BUND, Nabu und andere Umwelt-Organisationen sprachen von einem großartigen Erfolg.