Jeder Pott hat einen Deckel

Künftig kannst Du auf umweltschädliche Einwegbecher für Kaffee verzichten und stattdessen deine Lieblingstasse von Zuhause mitnehmen. Dank Udo.

Zu Einwegbechern für Kaffee gibt es glücklicherweise immer mehr Alternativen. Zum Beispiel den Travelmug von Emsa oder die edlen KeepCups. Das ist auch notwendig: allein in Deutschland gehen 320 000 Einwegbecher über die Theke – pro Stunde! Die bislang vielleicht beste Idee für reisende Kaffeetrinker entwickelte die Kölnerin Carina Frings: Udo. Udo ist ein Deckel der sich dank seiner kegelartigen Form fast jeder herkömmlichen Tasse anpasst. Unter dem Motto «Jeder Pott hat einen Deckel» kann so die Lieblingstasse von Zuhause jederzeit in einen To-Go-Becher umfunktioniert werden. Hergestellt ist er aus dem nachwachsenden Rohstoff Naturkautschuk und damit sogar biologisch abbaubar. Frings studiert derzeit an der ecosign/Akademie für Gestaltung Nachhaltiges Design. «Ich sehe es als meine Aufgabe, nur noch sozial gerechte und nützliche Produkte zu entwickeln.»

Der Coffe-to-go-Deckel wurde mit dem ersten Platz des Nachwuchspreises MehrWert NRW ausgezeichnet, der am 25. Januar 2018 vergeben wurde. Der Preis ist aus einer Kooperation der Verbraucherzentrale NRW und der Effizienz-Agentur Nordrhein-Westfalen entstanden und würdigt Produktentwicklungen, die klimaschonenden Konsum fördern. Derzeit arbeitet die Studentin zusammen mit Produzenten daran, dass der Universal-Deckel noch dieses Jahr erhältlich sein wird.