Den Planeten kaufen: Zentralbanken auf unkontrollierter Einkaufstour

Als die amerikanische Zentralbank Fed 2008 einen 80-Prozent-Anteil an der American International Group (AIG) wurde die beispiellose Auslage von 85 Milliarden Dollar damit gerechtfertigt, die grösste Versicherungsgesellschaft der Welt zu retten.
Heute sind die Zentralbanken wieder auf einer globalen Einkaufstour, aber nicht um bankrotte Firmen zu retten, sondern um die Verluste aus dem Anleihengeschäft zu kompensieren. In der Tat sind die Zentralbanken zu den grössten Investoren auf dem Aktienmarkt geworden.

Weiterlesen: http://ellenbrown.com/2014/06/20/buying-up-the-planet-out-of-control-central-banks-on-a-corporate-buying-spree/

Ellen Brown ist die Autorin des wegweisenden Buches «The Web of Debt» und zuletzt «The Public Bank Solution».

Das Finanzgeschäft ist die neue Art, Krieg zu führen, ohne Kosten für einen Militärapparat und ohne Besetzung. Es ist ein Wettbewerb in Kreditgeldschöpfung, um fremde Ressourcen zu kaufen, Immobilien, öffentliche und privatisierte Infrastruktur, Anleihen und Aktien. Wer braucht schon eine Armee, wenn man das übliche Ziel (die Übernahme von Geld und Gütern) auch mit finanziellen Mitteln erreichen kann?
Dr. Michael Hudson, Counterpunch, Okt. 2010