In Zürich entsteht eine Quartierwährung

Eine Projektgruppe der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) arbeitet seit einiger Zeit an einem Konzept für eine Quartierwährung und präsentiert am 5. September eine Broschüre mit einem ersten Vorschlag. Die Quartierwährung soll Nachhaltigkeit und gutes Zusammenleben fördern und auch den wirtschaftlichen Erfolg unterstützen.
Mit Hilfe der Rückmeldungen aus der Veranstaltung und einer Befragung wird das Konzept weiter entwickelt. Mit der Teilnahme an der Veranstaltung leisten Sie einen wertvollen Beitrag an unseren Entwicklungsprozess.

Programm:
18.30: Begrüssung durch Baugenossenschaft mehr als wohnen
18.35: Präsentation der Broschüre Quartierwährung und des Projektrahmens der FHNW
18.50: Die Rolle der Baugenossenschaft und der Rahmen der Realisierung
19.10: Das Quartierwährungsmodell und die mögliche Integration auf dem Hunziker Areal. Begleitende Umfrage und weiterer Projektverlauf
19.35: Fragen aus dem Publikum und offene Diskussion
20.10: Zusammenfassung und Ausblick
20.15: Schluss der Veranstaltung, anschliessend laden wir Sie zu einem kleinen Apéro ein.

Die Teilnehmenden erhalten alle ein druckfrisches Exemplar der Broschüre „Quartierwährung“.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erwünscht bis spätestens Freitag, 30. August 2013 an info@mehralswohnen.ch.



Eine Quartierwährung für das Hunziker Areal
Einladung zur Präsentation und Diskussion der Zwischenergebnisse
Donnerstag, 5. September 2013, 18.30 Uhr. Mehrzweckraum Schulhaus Leutschenbach, Saatlenfussweg 3, 8050 Zürich.
Bus Nr. 63 oder 94 bis Haltestelle Saatlenstrasse oder Bus 781 bis Haltestelle Kehrichtverbrennung

http://www.mehralswohnen.ch
24. August 2013
von: