Staaten, Unternehmen und die Zivilgesellschaft haben bisher ihre Rechte in den Vordergrund gestellt und dabei eine wichtig Tatsache übersehen: Nur wenn wir die Natur schützen, machen Menschenrechte Sinn und haben Zukunft.

Den Hague, 10./11. Dezember 2018. Menschenrechte enden dort, wo die Rechte anderer beginnen. Am Tag der Menschenrechte waren daher die Rufe nach Menschenpflichten in Den Hague laut und deutlich vernehmbar. Zum Beispiel die Pflicht, Leben aller Art zu schützen.

12. Dezember 2018 von Christine Ax
10. Dez 18
Wer für etwas ist, glaubt genauso, die Wahrheit auf seiner Seite zu haben wie derjenige, der gegen etwas ist. Aber welche Wahrheit eigentlich?
06. Dez 18
Ich bin Philosoph. Das geht so: Man mischt sich unter die Leute und versucht, Dinge zu sagen, die wahr sind und weh tun.
05. Dez 18
Die Zukunft ist gemeinschaftlich! Wem dieser Satz aus dem Herzen spricht, der möge sich die Zeit vom 14.1. bis 16.2.2019 im Kalender bunt eintragen! In diesen viereinhalb Wochen…
04. Dez 18
Was tun, wenn das Eine dafür spricht, das Andere aber dagegen? Die alten Skeptiker, die Phyrroniker, haben darauf eine überraschende Antwort: Enthalte dich einfach des Urteils –…
29. Nov 18
Zucker versüsst das Leben – und macht krank. Weil wir gerne zu viel davon schlucken, wird er in den Deklarationen raffiniert versteckt. Geschäft geht vor Gesundheit.
28. Nov 18
Wir haben ein zu düsteres Bild von der Welt, und das tut uns nicht gut. Der inzwischen verstorbene Professor Hans Rosling hat ein simples Rezept dagegen.
27. Nov 18
In der direkten Demokratie können wir «Ja» sagen oder «Nein». Immerhin. Aber es ginge auch anders. Dafür aber sollte das Trennende in politischen Prozessen in den Hintergrund…
27. Nov 18
Tabu ist alles, worüber wir uns nicht öffentlich unterhalten wollen: Tod, Gewalt und natürlich Sex – was wir Frauen oft gleich mehrfach tabuisieren.
24. Nov 18
Wochen hat es gedauert, bis ich ihn treffen konnte. Irgendwo in einem Hinterzimmer eines heruntergekommenen Wohnblocks.
23. Nov 18
Weder dafür noch dagegen, aber doch tolerant – während 500 Jahren war dies die Formel für ein friedliches Nebeneinander. Aber diese Zeiten sind vorbei. Die Grenzen der Toleranz…
23. Nov 18
Der Glaube an die messbare Welt verhilft der Wissenschaft zur Interpretationsmacht über die Natur. Eine gefährliche Tendenz mit theologischen Wurzeln.
21. Nov 18
In China hat die Zukunft schon begonnen. Filmemacher und Autor Phillip von Becker war regelrecht „gerührt“, als er - zurück in Deutschland - beim Bäcker mit echtem Geld bezahlen…
21. Nov 18
Beichten heisst Vertrauen: auf Gottes Vergebung und die Verschwiegenheit des Priesters. Doch manchmal gibt es
Konflikte.
18. Nov 18
Nirgends in Europa leben so viele Tibeter wie in der Schweiz. Ihre Heimat finden sie im Tibet-Institut im Tösstal, dem grössten tibetischen Kloster ausserhalb Asiens.
17. Nov 18
Kurze Geschichte eines psychologischen Kampfbegriffs
16. Nov 18
Wer gesellschaftlich etwas bewirken will, darf sich nicht aufs Radikale beschränken.
Nur erste Schritte in die richtige Richtung können zum Ziel führen.
14. Nov 18
Medien sind der Transmissionsriemen der Megamaschine in die Gesellschaft. Macht hängt davon ab, dass wir sie nicht erkennen und ihr unbewusst folgen.
13. Nov 18
Schule als Lern- und Lebensort
11. Nov 18
– mit Scharfsinn, Witz und Phantasie
09. Nov 18
Offiziell hatte die Schweiz nie imperialistische Ambitionen. Vom Kolonialismus profitiert hat sie trotzdem, sagt Bernhard Schär, Historiker an der ETH Zürich, im Gespräch mit…