Der Verein »Adopt a Palm» importiert seit nun zehn Jahren Datteln aus Jericho nach Europa. Und sichert damit Kleinbauern ein Überleben

Susanne Triner hatte eine Vision. Jeweils am 21. Tag des Monats sollen Menschen zusammen kommen und die Gelegenheit haben, ihre Pläne, Ideen und Projekte vorzustellen. Mit dem Ziel, sich gegenseitig dabei zu unterstützen, ein sozialer Unternehmer zu werden. Die Organisation, der sie den Namen «Together to One – Zukunft zum Mitmachen» gab, sollte ihren Sitz am tiefsten Punkt der Erde haben. Also ging die gebürtige Solothurnerin 2005 nach Jericho.

19. November 2017 von Samanta Siegfried
18. Nov 17
Manchmal braucht es eine weite Reise, um uns eine Idee nahe zu bringen. So war es bei Alex und Simon. Unterwegs in Nepal hörten sie, dass in Leipzig ein Bioladen auf Mitgliederbasis eröffnete.
17. Nov 17
Zum zehnten Mal fand in den vergangenen zwei Wochen das «Kitchen Battle» statt, diesmal in Zürich und Luzern. Dabei bereiteten renommierte Kochteams aus einem Warenkorb, dessen Inhalt sie erst am selben Tag erfahren haben, je ein Vier-Gang-Menü zu.
17. Nov 17
Die gegenwärtige Lage Europas – gilt das auch für die Schweiz? – vermittelt den Eindruck von Orientierungslosigkeit. Orientierungslosigkeit ist das Zeichen eines fehlenden Begriffs.
16. Nov 17
Es gibt klare Beweise für den wirtschaftlichen Nutzen der Prävention im Gesundheitswesen. Dies haben die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die OECD bereits 2013 in einer Studie festgestellt.
15. Nov 17
Kurz nach 17 Uhr stehen im Stall des Hof Gasswies gut ein dutzend Kälber in Reih und Glied und warten auf ihr Abendessen.
15. Nov 17
Wir haben vor der Stiftung PanEco im Heft Nr. 151 den Hut gezogen für ihr Umweltengagement im Zürcher Weinland und für die Orang-Utans auf Sumatra.
13. Nov 17
Zwei Tage verhandelten die Richter des vierten «Rights
13. Nov 17
Dass Schnäuze wieder im Trend liegen, ist nichts neues. Doch wenn Sie im November auffallend vielen be-schnauzten Männern begegnen, dann könnte das nicht nur modische Gründe haben. Dann wollen sie uns vielleicht etwas sagen. Zum Beispiel, dass auch sie Probleme haben, physische und psychische.
13. Nov 17
Viele träumen vom Aussteigen, einige vielleicht schon lange. Aber der Schritt dazu ist oftmals zu gross. Und wenn man Urlaub hat, fährt man doch mit Familien oder Freunden weg, obwohl man weiss, allein-sein würde gut tun.
12. Nov 17
Man kann die Erfahrung eines Feuerlaufs auch ganz kurz fassen: Zuerst kann man es sich einfach nicht vorstellen, vier Meter über die Glut zu gehen. Und wenn man es ein paar Stunden später dann tut, erscheint es als die natürlichste Sache der Welt.
12. Nov 17
Was für eine Bedeutung hat ein Buch über «Gott» in einer Zeit im Bann von Krisen und Gewalt? Ist Gott und mit ihm die Hoffnung auf irgendeine Wendung zum Guten nicht schon lange überholt?
11. Nov 17
Wenn das Kabel eines Föhns angerissen ist, wenn der Schlitten eines DVD-Players klemmt, oder wenn eine alte geliebte Giesskanne rinnt, dann würde ein Reparaturservice sehr geschätzt. Würde … weil Reparateure leider am Aussterben sind.
10. Nov 17
Kann das Kunst sein? Die Frage stellt sich schon angesichts der Preisgestaltung des Kunstsupermarktes, der heute in Solothurn eröffnet wurde. Die 7202 Werke kosten alle entweder 99, 199, 399 oder 599 Franken.
10. Nov 17
«Wenn du es nicht brauchst, wird es dir schaden», beschrieb es ein Landwirt aus dem US-Bundesstaat Missouri gegenüber der New York Times.
09. Nov 17
Das Symposium der Stiftung für integrale Friedensförderung Kientalerhof ist ein Treffpunkt von gebenden, Anteil nehmenden und bewegten Menschen, die motiviert sind zusammenzuarbeiten. Es ist ausgerichtet auf die Stärkung der Friedenskräfte in der Welt.
09. Nov 17
Change Agents sollen noch ungenutzte Spielräume nutzen und erweitern, um ihre Organisationen in Sachen Nachhaltigkeit neu zu positionieren, schreibt das Forum Umweltdialog. Das gelte für Unternehmen wie auch für Non-Profit-Organisationen.
08. Nov 17
Der Verein Kompotoi ist überzeugt, dass jeder Mensch das Recht auf Zugang zu sicheren und sauberen Toiletten haben muss. Dazu gehören auch die Sammlung und die mögliche Wiederverwertung der Hinterlassenschaften.
06. Nov 17
Viele Flüchtlingsdramen spiegeln die humanitäre Katastrophe im Einzelschicksal, auf dass der emotional berührte Zuschauer anfange, sich für die Ursachen der Notleidenden zu interessieren. So zu sehen war es etwa in "Reise der Hoffnung" von Xavier Koller.
05. Nov 17
Es gibt auf der Welt viel mehr Menschen, die sich für den Frieden einsetzen, als wir denken. Dies zeigt die Website «peaceprints.ch» der «Friedensbloggerin» Lea Suter.