frei | gefangen



Zeitpunkt 150
Juli/August 2017, jetzt am Kiosk.



Rubriken










Marktplatz

Links


 

Neu erschienen




Leila Dregger, Frau-Sein allein genügt nicht. Mein Weg als Aktivitistin für Frieden und Liebe, edition Zeitpunkt 2017, ca. 180 S., CHF 19.- / Euro 17.-

 

Geld: die schärfste Analyse auf dem Buchmarkt




Christoph Pfluger: Das nächste Geld – die zehn Fallgruben des Geldsystems und wie wir sie überwinden. edition Zeitpunkt, 2015. 248 S., Fr. 23.–/€ 21.–.

 

Sie sah, was die Messgeräte verkannten




Cornelia Hesse-Honegger: Die Macht der schwachen Strahlung - was uns die Atomindustrie verschweigt. edition Zeitpunkt, 2016. 232 S., Fr. 29.-/€ 26.-.

 

Der lebt, was er denkt, und tut, was er sagt




Erwin Jakob Schatzmann: unverblümt – aphoristische Denkprosa. edition Zeitpunkt, 2015. 148 Seiten, mit 13 ganzseitigen farb. Abb. Geb. Fr. 18.–/€ 16.–.

Ein Buch, das die Schweiz verändert




Die Vollgeld-Reform – wie Staatsschulden abgebaut und Finanzkrisen verhindert werden können. Mit Beiträgen von Hans Christoph Binswanger, Joseph Huber und Philippe Mastronardi. Edition Zeitpunkt, 3. Aufl., 2013. 84 S. Fr.12.50 / Euro 9.50.


Auf der anderen Seite des Zauns

Das Buch eines jungen Schweizer Autors berichtet vom Leben der gestrandeten Flüchtlinge in Marokko


Von: Selina Fehr


Cover des Buches «Am Fusse der Festung – Begegnungen vor Europas Grenzen».

Cover des Buches «Am Fusse der Festung – Begegnungen vor Europas Grenzen».

«Ich weiß nicht, wann mein Leben aufhören wird. Aber bis dann werde ich versuchen, das Meer zu überqueren und diese Misere hier zu verlassen.»

Amadou aus Côte d‘Ivoire, geboren 1981, seit zwölf Jahren auf der Flucht, vor fünf Jahren in Marokko gestrandet. Sein Schicksal und das von 14 weiteren Flüchtlingen dokumentiert der Schweizer Johannes Bühler in seinem Buch «Am Fusse der Festung – Begegnungen vor Europas Grenzen.»

 

 

Es gibt viele Wege nach Europa – für die Migrierenden von südlich der Sahara führt er aber unweigerlich über drei Hochsicherheitszäune oder vierzehn Kilometer Mittelmeer! Getrieben von der Sehnsucht nach einem besseren Leben, versuchen Tausende jedes Jahr die gefährliche Reise. Aber im Auftrag der EU halten Marokkos Grenzwächter die Menschen mit allen Mitteln zurück! Ihre Belohnung für diesen Dienst: Entwicklungshilfegelder und Handelsliberalisierungen seitens der Schengen-Staaten. Bühler erzählt in seinem Buch die bewegenden Lebensgeschichten der gestrandeten Flüchtlinge und berichtet in kurzen Reportagen von seinem eigenen Unterwegssein. Marina Grimme illustrierte das Buch mit Aquarell-Porträts der Interviewten.

 

 

Der Autor, geboren 1988, arbeitete als Redaktionsmitglied bei der Berner Zeitung und ist heute freiberuflich als Lektor, Texter und Übersetzer tätig.

Während acht Monaten begleitete er Reisende in Rabat, Casablanca, Tanger, Oujda und Ceuta. Er gibt jenen Menschen ein Gesicht, die gegenwärtig täglich verzweifelt versuchen, die Grenzzäune nach Europa zu überwinden.

 

_____________________

 

Johannes Bühler: Am Fusse der Festung – Begegnungen vor Europas Grenzen. 2015, Schmetterling Verlag. S. 304. Fr. 25.- / € 19.80

 

 

 

 

Samstag, 07. März 2015

 


Druckversion