real | virtuell



Zeitpunkt 149
Mai/Juni 2017, jetzt am Kiosk.



Rubriken










Marktplatz

Links


 

Neu erschienen




Leila Dregger, Frau-Sein allein genügt nicht. Mein Weg als Aktivitistin für Frieden und Liebe, edition Zeitpunkt 2017, ca. 180 S., CHF 19.- / Euro 17.-

 

Geld: die schärfste Analyse auf dem Buchmarkt




Christoph Pfluger: Das nächste Geld – die zehn Fallgruben des Geldsystems und wie wir sie überwinden. edition Zeitpunkt, 2015. 248 S., Fr. 23.–/€ 21.–.

 

Sie sah, was die Messgeräte verkannten




Cornelia Hesse-Honegger: Die Macht der schwachen Strahlung - was uns die Atomindustrie verschweigt. edition Zeitpunkt, 2016. 232 S., Fr. 29.-/€ 26.-.

 

Der lebt, was er denkt, und tut, was er sagt




Erwin Jakob Schatzmann: unverblümt – aphoristische Denkprosa. edition Zeitpunkt, 2015. 148 Seiten, mit 13 ganzseitigen farb. Abb. Geb. Fr. 18.–/€ 16.–.

Ein Buch, das die Schweiz verändert




Die Vollgeld-Reform – wie Staatsschulden abgebaut und Finanzkrisen verhindert werden können. Mit Beiträgen von Hans Christoph Binswanger, Joseph Huber und Philippe Mastronardi. Edition Zeitpunkt, 3. Aufl., 2013. 84 S. Fr.12.50 / Euro 9.50.


Die Narben des Krokodils


Von: Florian Spring


Kanigae, Papua Neuguinea. Auf Karten sucht man diesen Ort mit seinen tausend Menschen vergebens. Der Berner Fotograf Florian Spring (geb. 1990) hat den Yak-Tribe besucht, er hat mit den Menschen gelebt, an ihren Ritualen teilgenommen. Dazu gehört «Vanish», eine dreiwöchige Zeremonie, bei der jungen Männern die Haut eingeschnitten wird. In dieser Zeit leben sie getrennt von den anderen im Haus der Männer. Dort erzählt man ihnen Geschichten über ihr Volk – und welche Rolle die Krokodile spielen, die immer noch eine wichtige Nahrung der Yak sind.

 

Florian Spring wurde für seine Fotoreportage mit dem Globetrotter World Photo 2017 ausgezeichnet. www.springflorian.ch

 

Mehr dazu in ZP 149 «real | virtuell»

 

Donnerstag, 11. Mai 2017

 


Druckversion