Ein mittelgrosser Fortschritt für die kleinsten Krebschen

Die amerikanische Ernährungsbehörde (FDA) will Krill nicht zulassen als Futterkomponente für Zuchtfische. Auch wenn der Entscheid der FDA «hygienisch» motiviert ist und nicht ökologisch, ist das ist eine gute Nachricht für diese kleinsten Krebschen, die Teil des Planktons sind und damit Grundlage für die Nahrungskette in den Meeren. Die massive Wegfischung von Krill für Futterzwecke und für Nahrungszusätze (Omega-3) nimmt tatsächlich schon bedrohliche Ausmasse an. Die Nichtzulassung durch die FDA bremst diesen Raubbau ein klein wenig. Die extrem kurzfristig denkenden Bosse der interessierten Industrie werden freilich nichts unversucht lassen, den Entscheid umzustossen... (Quelle: Aquafeed)


Deklaration der Fangmethode: die Petition

Unsere Petition, die von Handel und Gastronomie eine Deklaration von Fangmethode und Herkunftsland verlangt, findet immer mehr Unterstützung. Inzwischen wird sie bereits von 18 Organisationen mitgetragen:

Action4Fish (D) - Agrar-Koordination (D) - AKUT Aktion Kirche und Tier (CH) - Albert-Schweitzer-Stiftung (D) - Berner Tierschutz (CH) - Dä Neu Fischer, IG für einen nachhaltige Fischerei (CH - Filme für die Erde (CH) - fish4future (CH) - Gesellschaft zur Rettung der Delphine (D) - Greenpeace (CH) - OceanCare (CH) - ProTier Stiftung für Tierschutz und Ethik (CH) - Schweizer Tierschutz STS (CH) - Stiftung für das Tier im Recht (CH) - Tierpartei Schweiz (CH) - Tierschutz beider Basel TBB (CH) - tiko Tierschutzkompetenzzentrum Kärnten (A) - Tims Fish Fight (D)

Petition: http://www.fair-fish.ch/etwas-tun/petitionen/deklaration.html



fair-fish sucht Hilfe bei Aktionen im 2013

Auch dieses Jahr wird fair-fish wieder bei mehreren Anlässen den Kontakt zum Publikum suchen. Im Zentrum steht dabei die Kampagne für eine Deklaration der Fangmethode.
Damit die Arbeit nicht allein auf Geschäftsleitung und Vorstand lastet, suchen wir die tageweise Unterstützung von Freiwilligen. Möchten Sie auch einmal aktiv dabei sein? Susanne Hagen und Bianca Miglioretto freuen sich auf Ihren Anruf unter der neuen Telefonnummer 043 333 10 62 oder über Ihre Zuschrift an office@fair-fish.ch

Termine: http://www.fair-fish.ch/aktuell/fair-fish-vor-ort.html

www.fair-fish.ch
08. Februar 2013
von: