real | virtuell



Zeitpunkt 149
Mai/Juni 2017, jetzt am Kiosk.



Rubriken










Marktplatz

Links


 

Neu erschienen




Leila Dregger, Frau-Sein allein genügt nicht. Mein Weg als Aktivitistin für Frieden und Liebe, edition Zeitpunkt 2017, ca. 180 S., CHF 19.- / Euro 17.-

 

Geld: die schärfste Analyse auf dem Buchmarkt




Christoph Pfluger: Das nächste Geld – die zehn Fallgruben des Geldsystems und wie wir sie überwinden. edition Zeitpunkt, 2015. 248 S., Fr. 23.–/€ 21.–.

 

Sie sah, was die Messgeräte verkannten




Cornelia Hesse-Honegger: Die Macht der schwachen Strahlung - was uns die Atomindustrie verschweigt. edition Zeitpunkt, 2016. 232 S., Fr. 29.-/€ 26.-.

 

Der lebt, was er denkt, und tut, was er sagt




Erwin Jakob Schatzmann: unverblümt – aphoristische Denkprosa. edition Zeitpunkt, 2015. 148 Seiten, mit 13 ganzseitigen farb. Abb. Geb. Fr. 18.–/€ 16.–.

Ein Buch, das die Schweiz verändert




Die Vollgeld-Reform – wie Staatsschulden abgebaut und Finanzkrisen verhindert werden können. Mit Beiträgen von Hans Christoph Binswanger, Joseph Huber und Philippe Mastronardi. Edition Zeitpunkt, 3. Aufl., 2013. 84 S. Fr.12.50 / Euro 9.50.


Ein Verlag von Lesern für Autoren

Die «edition mutuelle»


Von: Redaktion


Ein Verlag, der funktioniert wie die Vertragslandwirtschaft: Das will die im Februar in Winterthur gegründete «edition mutuelle». «Lesende verschaffen den Schreibenden ein Forum», heisst es auf der Website des neuen Verlags. «Und umgekehrt bescheren die Schreibenden den Lesenden abwechslungsreiche Genüsse, die sie frei Haus geliefert kriegen, weil sie dafür schon bezahlt haben.»

Der Verlag wird von Aktivmitgliedern mit einem Jahresbeitrag von 150 Franken und Passivmitgliedern mit 50 Franken getragen. Gegründet wurde der Verein von Billo Heinzpeter Studer (Präsident), Irmi Studer-Algader, Andreas Baldegger, «Ideenausdrucker» aus Winterthur und Rolf Schatz, Gemeinderat von Langnau am Albis (GLP) und im Nebenamt Geschäftsführer von Darksky Switzerland.

Von Billo Heinzpeter Studer, dem langjährigen Geschäftsführer von kagfreiland und Co-Präsident von fair-fish Switzerland stammt das bisher einzige lieferbare Buch, «Storie di Monfalcone», mit Geschichten von seinem Wohnort in der Nähe von Triest. Geplant sind weitere Bücher mit Geschichten von Heinzpeter Studer, der auch für den Zeitpunkt schreibt, und «Darf mensch Tiere nutzen? Und wenn ja: wie? Und Pflanzen?», das im Mai mit Texten von 39 Autorinnen und Autoren erscheint. (Vorschau und Subskription hier: http://www.tierethik.ch

 

Weitere Infos: www.edition-mutuelle.ch

 

 

Dienstag, 14. März 2017

 


Druckversion