mehr - weniger



Zeitpunkt 148
März/April 2017, jetzt am Kiosk.



Rubriken










Marktplatz

Links


 

Neu erschienen




Leila Dregger, Frau-Sein allein genügt nicht. Mein Weg als Aktivitistin für Frieden und Liebe, edition Zeitpunkt 2017, ca. 180 S., CHF 19.- / Euro 17.-

 

Geld: die schärfste Analyse auf dem Buchmarkt




Christoph Pfluger: Das nächste Geld – die zehn Fallgruben des Geldsystems und wie wir sie überwinden. edition Zeitpunkt, 2015. 248 S., Fr. 23.–/€ 21.–.

 

Sie sah, was die Messgeräte verkannten




Cornelia Hesse-Honegger: Die Macht der schwachen Strahlung - was uns die Atomindustrie verschweigt. edition Zeitpunkt, 2016. 232 S., Fr. 29.-/€ 26.-.

 

Der lebt, was er denkt, und tut, was er sagt




Erwin Jakob Schatzmann: unverblümt – aphoristische Denkprosa. edition Zeitpunkt, 2015. 148 Seiten, mit 13 ganzseitigen farb. Abb. Geb. Fr. 18.–/€ 16.–.

Ein Buch, das die Schweiz verändert




Die Vollgeld-Reform – wie Staatsschulden abgebaut und Finanzkrisen verhindert werden können. Mit Beiträgen von Hans Christoph Binswanger, Joseph Huber und Philippe Mastronardi. Edition Zeitpunkt, 3. Aufl., 2013. 84 S. Fr.12.50 / Euro 9.50.


Meditieren statt Pauken


Von: Ingo Hoppe


„Ab in den Meditationsraum!“ heisst es neuerdings in der Coleman-Grundschule in Baltimore wenn sich ein Schulkind daneben benommen hat. Das sei wesentlich effektiver als klassische Strafen wie Nachsitzen oder Schimpfen, sagen die Lehrer. Statt strengen Lehrerblicken hilft den Kindern jetzt ein gemütlicher Raum mit Kissen und Kerzen, um wieder zur Besinnung zu kommen. Der Effekt hat alle Beteiligten überrascht: „Man kann sich nicht vorstellen, dass kleine Kinder wirklich still meditieren. Aber sie tun es“, sagt Kirk Philips, der das Projekt zusammen mit der Holistic Life Foundation koordiniert. Das spricht sich rum. Auch in Deutschland gibt es bereits Schulen, die mit Meditation experimentieren. In Waldorfschulen gehören vergleichbare Angebote wie Eurythmie, Morgensprüche und Jahreszeitenfeste von jeher zum Programm. Langsam scheint sich die Einsicht durchzusetzen, dass Wärme und Spiritualität zu den Grundbedürfnissen junger Menschen gehören, mindestens ebenso wie das Pauken von Zahlen und Fakten.

 

 

hlfinc.org

www.mindfulnessinschools.org

 

 

Donnerstag, 08. Dezember 2016

 


Druckversion