Multis unter Druck


Von: Nicole Gisler


Konzerne unter Beobachtung命otpunktverlag

Konzerne unter Beobachtung命otpunktverlag

Seit Jahrzehnten k鄝pfen NGOs gegen Konzerne und setzen sich fr Menschenrechte und Umweltschutz ein. Der Journalist Markus Mugglin fokussiert sich in seinem Buch 便onzerne unter Beobachtung auf diese Auseinandersetzungen. Dabei analysiert er Reaktionsformen von multinationalen Unternehmen auf Druck der Zivilgesellschaft und fragt, was Kampagnen von NGOs bisher in Sachen Arbeitsbedingungen und Umweltschutz erreichten.

 

Markus Mugglin, Sie schreiben dass Konzerne mit neuen Strategien auf die Kritik von NGOs reagieren. Was sind das fr Strategien?

Markus Mugglin: 珶ologische und soziale Nachhaltigkeit spielen heute eine gr飉sere Rolle als noch in den 1990er-Jahren. Auch blocken multinationale Unternehmen Vorwrfe nicht mehr immer nur ab, sondern reagieren h酳figer auf Kritik und ergreifen zum Beispiel wie Nestle Massnahmen gegen Kinderarbeit.

 

Was hat sich dadurch ge鄚dert?

Aufs Ganze gesehen trotzdem noch recht wenig. Nachhaltige Finanzanlagen nehmen zwar stark zu, decken aber trotzdem nur eine kleine Nische im gesamten Anlagemarkt ab. Wirkliche Transparenz in Sachen Nachhaltigkeit bietet noch immer nur eine Minderheit der Unternehmen. Auch orientieren sich erst Wenige an den von der UNO gutgeheissenen Prinzipien fr Wirtschaft und Menschenrechte.

 

Was fr Handlungsm鐷lichkeiten hat die Zivilgesellschaft von heute?

Das Ansehen eines Unternehmens h鄚gt davon ab, wie es in der 猈fentlichkeit beurteilt wird. 猈fentliche Kritik schadet dem Ruf und kann sich negativ auf den Gesch輎tsgang auswirken. Wenn es also zu Ver鄚derungen kommt, dann infolge 鐪fentlichen Drucks. Entscheidend ist es also, dass die Zivilgesellschaft, oder eine NGO als deren m鐷liche Organisationsform, konstanten Druck ausbt. Sonst 鄚dert sich wenig.

 

Und was fr M鐷lichkeiten habe ich als Einzelperson?

Im Vordergrund steht das Einkaufsverhalten. Fair einkaufen wirkt. Das zeigt die Entwicklung von fair gehandelten Produkten. Deren Umsatz hat stark zugenommen.

Eine andere M鐷lichkeit besteht darin, sich an Kampagnen zivilgesellschaftlicher Organisationen zu beteiligen.

 

Markus Mugglin, geboren 1947, ist ein Schweizer Journalist und 珶onom mit Spezialisierung auf internationale Wirtschafts- und Entwicklungsfragen. 25 Jahre lang war er fr das Radio SRF t酹ig.

 

Markus Mugglin: Konzerne unter Beobachtung - was NGO-Kampagnen bewirken k霵nen. Rotpunktverlag, 2016.208 S., KlappenbroschurISBN 978-3-85869-706-6CHF 23.-Homepage: https://rotpunktverlag.ch/titel/konzerne-unter-beobachtung-0580798f d87f-438c-a332-3d0d8704c893

 

Dienstag, 16. Mai 2017

 


Druckversion