Wieder wird die Kriegstrommel gerührt

Neuerscheinung: «Iran – Fakten gegen westliche Propaganda»

Zielstrebig bereiten die Falken in den USA einen Krieg gegen den Iran vor. Das Drehbuch ist dasselbe wie beim Angriff auf den Irak 2003:  Wieder heisst es, ein nahöstlicher Diktator, ein Wiedergänger Adolf Hitlers, greife nach Massenvernichtungswaffen. Wieder heisst es, Israel sei tödlich bedroht, ein zweiter Holocaust werde vorbereitet. Wieder heisst es, alle Verhandlungen scheiterten an der Starrsinnigkeit der Gegenseite, und allein eine Ultima Ratio könne noch Abhilfe schaffen: der Krieg.

Dieses Buch liefert gut belegte Fakten gegen die westliche Propaganda. Behandelt werden die Hauptpunkte der Kriegsvorbereitung:
• die Lüge vom iranischen Griff nach der Atombombe;
• die Lüge von den iranischen Vernichtungsdrohungen gegen Israel und der Judenfeindschaft des iranischen Präsidenten;
• die Lüge von der Fälschung der Präsidentschaftswahlen im Juni 2009.

Das Buch enthält Beiträge von Jürgen Elsässer  (über die US-Kriegspolitik von 1951 bis heute, über den unaufgeklärten Neda-Mord, über Bush und Obama) Thierry Meysssan vom französischen Réseau Voltaire (über die «Twitter-Revolution»), Virginia Tilley («Die Erfindung eines neuen Hitler»), Wilhelm Langthaler (»Rafsandschani und andere Profiteure»). Besonders aufschlussreich ist der Beitrag der Gruppe Arbeiterfotografie zu den gefälschten Ahmadinedschad-Zitaten und von Shayan R. Arkian (Argumente gegen den Vorwurf der Fälschung der Präsidentschaftswahlen)

 
Jürgen Elsässer (Hrsg.): Iran - Fakten gegen westliche Propaganda. Kai Homilius Verlag, 2009. COMPACT Band 14. 104 S. Euro 7.50
104 Seiten, Taschenbuchausgabe, 2009


Die Compact-Reihe kann im Abonnenement bestellt oder einzeln über den Buchhandel oder direkt beim Verlag bezogen werden.
www.compact-reihe.de



Buchvernissage am 27. Oktober, 19.30 Uhr, Russisches Haus, Friedrichstr. 176 – 179, Berlin

Jürgen Elsässer und Shayan R. Arkian haben für ein neues Buch die wichtigsten Lügen der Kriegspropaganda aufgearbeitet und werden ihre Ergebnisse an diesem Abend vorstellen. Shayan Arkian kommt von der Universität im iranischen Qum und kann als Insider direkt über das Leben im Land, die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung sowie die angebliche Fälschung der Präsidentschaftswahlen im Juni 2009 berichten.


Dazu auch der Text «Gewaltfreie Gewalt» von Christoph Pfluger über die bunten Revolutionen:
http://www.zeitpunkt.ch/fileadmin/download/ZP_103/103_28-29_Gewaltfrei.pdf
22. Oktober 2009
von: