Zusammen gehen macht schlau

In fussgängerfreundlichen Städten der USA wohnen deutlich besser ausgebildete Menschen.

Dies hat die George Washinton University Business School in einer Studie im Auftrag von «Smart Growth America» herausgefunden. Unklar ist gemäss Prof. Christopher Leinberger noch, ob fussgängerfreundliche Innenstädte besser ausgebildete Menschen anziehen oder Leute mit Bildung an gewisse Orte ziehen und dann auch mehr zu Fuss gehen. Sicher ist, dass fussgängerfreundliche Städte eine um 49 Prozent höhere Wirtschaftsleistung erbringen.

Die Studie hat im weiteren festgestellt, dass die fussgängerfreundlichen Innenstädte zum ersten Mal seit 60 Jahren gegenüber den autofreundlichen Vorstädten Marktanteile gewinnen konnten. Die Amerikaner werden also intelligenter.
---------------------------

 

Mehr zum Thema allein - zusammen finden Sie im Zeitpunkt 145 "allein - zusammen"
27. September 2016
von:

Über

Christoph Pfluger

Submitted by reto on Do, 07/13/2017 - 08:33

Christoph Pfluger ist seit 1992 der Herausgeber des Zeitpunkt. "Als Herausgeber einer Zeitschrift, deren Abobeitrag von den Leserinnen und Lesern frei bestimmt wird, erfahre ich täglich die Kraft der Selbstbestimmung. Und als Journalist, der visionären Projekten und mutigen Menschen nachspürt weiss ich: Es gibt viel mehr positive Kräfte im Land als uns die Massenmedien glauben lassen".

032 621 81 11
christoph.pfluger@zeitpunkt.ch