schwarz - weiss



Januar/Februar 2017
Jetzt am Kiosk.



Rubriken










Marktplatz

Links


Erscheint demnächst




Leila Dregger, Frau-Sein allein genügt nicht - mein Weg als Aktivitistin für Frieden und Liebe, edition Zeitpunkt 2017, ca. 180 S., CHF 19.- / Euro 17.-

Subskriptionsangebot bis 28. Februar 2017: CHF 15./ Euro 13.-
Vorbestellen mit Bestellkarte im Umschlag des Hefts oder per E-Mail an edition@zeitpunkt.ch

Buchvernissage: 7. März, Wandellust, Zürich, Anmelden: apero@zeitpunkt.ch


 

Geld: die schärfste Analyse auf dem Buchmarkt




Christoph Pfluger: Das nächste Geld – die zehn Fallgruben des Geldsystems und wie wir sie überwinden. edition Zeitpunkt, 2015. 248 S., Fr. 23.–/€ 21.–.

 

Sie sah, was die Messgeräte verkannten




Cornelia Hesse-Honegger: Die Macht der schwachen Strahlung - was uns die Atomindustrie verschweigt. edition Zeitpunkt, 2016. 232 S., Fr. 29.-/€ 26.-.

 

Der lebt, was er denkt, und tut, was er sagt




Erwin Jakob Schatzmann: unverblümt – aphoristische Denkprosa. edition Zeitpunkt, 2015. 148 Seiten, mit 13 ganzseitigen farb. Abb. Geb. Fr. 18.–/€ 16.–.

Ein Buch, das die Schweiz verändert




Die Vollgeld-Reform – wie Staatsschulden abgebaut und Finanzkrisen verhindert werden können. Mit Beiträgen von Hans Christoph Binswanger, Joseph Huber und Philippe Mastronardi. Edition Zeitpunkt, 3. Aufl., 2013. 84 S. Fr.12.50 / Euro 9.50.

Finanzkrise


21. Feb 15

Jeder fünfte Suizid weltweit wegen Arbeitslosigkeit

«Wir werden uns rechtzeitig entsorgen.» Jedes Mal, wenn der ältere Mann das sagte, zuckte ich zusammen. Auch und vor allem wegen des Wortes «entsorgen», das Menschen zu «Abfall» entwertet. Inzwischen – vor allem auch, wenn ich... [mehr]

18. Feb 15

Wer zu viel weiss, lebt gefährlich

Serie von mysteriösen Todesfällen unter Top-Managern und -Journalisten [mehr]

17. Feb 15

Tagesschau lässt Griechenland nicht zu Wort kommen

Die Tagesschau bringt breit die Position von Deutschland & Co. Griechenlands beste Argumente werden dem Publikum vorenthalten.

 

Griechenland habe die Gespräche mit der Euro-Gruppe über eine Verlängerung des Kredite platzen... [mehr]

09. Feb 15

«De» – Zeitalter des Loslassens

Japan hat Erfolg und Grenzen des materiellen Wachstums besonders drastisch erlebt. Eine konstruktive Konsequenz dieser Erfahrung ist die Generation «De». [mehr]

06. Feb 15

Der grosse Zeitraub

Es ist paradox: Je mehr Zeit wir sparen, desto weniger haben wir davon. Heute, 250 Jahre nach Beginn der industriellen Revolution und um zig Millionen zeitsparender Innovationen reicher, haben wir weniger Zeit denn je. Wie ist... [mehr]

03. Feb 15

Griechenland nach der Wahl: Keine Gefahr, sondern eine Chance für Europa

Führende Gewerkschaftsfunktionäre halten den Politikwechsel in Griechenland nicht für eine Gefahr, sondern für eine Chance für Europa. Reiner Hoffmann (DGB), Frank Bsirske (ver.di), Detlef Wetzel (IG Metall) sowie weitere... [mehr]

23. Jan 15

Die Krise als Geschäftsmodell

Das Geld der Steuerzahler für die verschuldeten Staaten des Südens wandert auf direktem Weg auf die Konten der Banken – wo es herkommt. Dies zeigt der neue, von der Basis finanzierte Dokumentarfilm «Wer rettet wen?» der Hamburger... [mehr]

14. Jan 15

«Ein weiterer Schuldenschnitt ist überfällig»

Griechenland brauche eine neue Politik. Die Angst vor dem Wahlausgang sei verfehlt, sagt Finanzprofessor Marc Chesney im Gespräch mit Urs P. Gasche. [mehr]

13. Jan 15

Wer rettet wen? Filmpremiere über eine missglückte Befreiung

Der Euro und die südlichen Staaten schienen nach der Errichtung des Rettungsschirms und Zahlungen in der Höhe von mehreren hundert Milliarden in Sicherheit. Aber der Eindruck täuscht. Der Film «Wer rettet wen?» der Hamburger... [mehr]

03. Jan 15

"Unkonventionelle" Geldpolitik der EZB macht Reiche reicher und Arme ärmer

Der Leizpiger Wirtschaftsprofessor Gunther Schnabl beschreibt die Umverteilungseffekte de EZB-Politik zugunsten privilegierter Einkommensschichten in folgendem wissenschaftlichen Beitrag. Hauptgrund dafür sei, dass das... [mehr]

29. Nov 14

Endlich: Debatte im englischen Unterhaus über Geldschöpfung

Zum ersten Mal seit 170 Jahren diskutierte das englische Unterhaus über das heisse Thema der Geldschöpfung. 35 Parlamentarier nahmen am 20. November an der zweistündigen Debatte teil, die von BBC live übertragen wurde; 21... [mehr]

17. Nov 14

Ein Bargeld-Verbot rückt näher

Bargeld ist gedruckte Freiheit. Doch diese Freiheit wird immer mehr eingeschränkt. Große Scheine werden heute kaum noch akzeptiert und in der Euro-Zone gibt es schon jetzt strikte Restriktionen in Sachen Barzahlung. In Schweden... [mehr]

14. Nov 14

Die Geschichte der BIZ

Die Zweifelhafte Rolle der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich [mehr]

13. Nov 14

Der US-Wirtschaft geht es schlechter denn je

Acht Diagramme, die den wirklichen Zustand der US-Wirtschaft zeigen [mehr]

13. Nov 14

Dem Wachstum entwachsen

Bild: danyonited

Auf der Degrowth-Konferenz in Leipzig wurden neue ökosoziale Wirtschaftsformen skizziert. Formiert sich hier eine neue internationale Bewegung? [mehr]

Artikel 91 bis 105 von 558

< zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor >