Paul Virilio, einer der  einflussreichen Denker der Gegenwart ist gestorben. Er sah den Finanzcrash und die Folgen des Internet voraus und forderte in seinen letzten Veröffentlichungen die Gründung von „Universitäten des Desasters".

Bekannt wurde der Erfinder der „Dromologie“ mit seinen Betrachtungen über die Folgen der Beschleunigung und des Internets. Er prägte den Begriff des „rasenden Stillstands“: Während Raum und Zeit mit Hilfe von Technik immer schneller überwunden werden können und die Welt  zu klein für diese Art des technischen Fortschritts werde, verbringe eine reglose Menschheit immer mehr Zeit vor flimmernden Bildschirmen, die sie manipulieren.

20. September 2018vonChristine Ax