Tausend Fragen und ein paar Antworten

Die Nacht der 1000 Fragen findet – nach kurzer Pause – seit 2016 wieder alle zwei Jahre in der Bieler Altstadt statt. Dieses Mal geht es um «Wiederholung ist Veränderung». Das Thema wirft Fragen auf, die Mit-Organisatorin Lucie Kunz beantwortet.

  • Zeitpunkt: «Wiederholung ist Veränderung». Dieses Motto wirft in der Tat mehr Fragen als Antworten auf. Was haben Sie sich als Mit-Veranstalterin dabei gedacht?

Lucie Kunz: «Ich gebe zu, dass das Thema viele Fragen aufwirft. Genau das ist ja auch unsere Absicht. Es sollen Fragen gestellt werden können, ohne dass voreilige Antworten gegeben werden. Der Austausch steht im Zentrum. Uns interessiert in diesem Jahr besonders, dass wir ohne Wiederholungen nicht auskommen. Routinen und Alltagsrituale geben uns Sicherheit. Beim Training und für Lernprozesse ist Wiederholung elementar. Wiederholung kann aber auch zur Belastung werden. Der Wunsch nach Abwechslung und Neuem ist omnipräsent. Bei unserer Beschäftigung mit dem Thema haben wir aber auch gemerkt, dass Wiederholung in der Musik zum Beispiel oder auch in der Bildenden Kunst etwas sehr Kreatives sein kann. Auch im Film können sich durch die Wiederholung immer gleicher Szenen, plötzlich neue Erzählmuster und Möglichkeiten ergeben. Und ausserdem stellt sich auch die eher philosophische Frage: Kann eine Wiederholung überhaupt identisch sein? Ist die Veränderung nicht sowieso stärker, weil die Zeit vorangeht und sich die Umgebung verändert?»

  • Was können Sie uns über das Programm verraten?

Wir haben erstmals eine Vortragsreihe organisiert, in deren Rahmen unser Gäste über Wiederholung und Veränderung in ihrem Beruf oder Spezialgebiet erzählen (Christoph Pfluger wird auch dabei sein). Ein Anthropologe wird einen Kurzvortrag halten, der menschliche Begrüssungsrituale zum Thema hat. Kritischen Juristinnen werden über den Gefängnisalltag berichten. Lisa Marti erzählt über die Stereotype, mit denen Migranten in Schweiz immer wieder konfrontiert wurden. Wiederholung und Veränderung wollen wir ausserdem auf spielerische Art entdecken, zum Beispiel in einem Siebdruckworkshop, in dem aus einer Vorlage fast unendlich viele Varianten desselben Sujets entstehen können.

Nacht der Tausend Fragen. 27. Okt. 2018, Bieler Altstadt 2018, 15.00 bis 03.00 Uhr. Festivalbändchen: Fr. 10.–. www.1000-fragen.ch