Um die Geschichte der Gastarbeiterkinder aufzuarbeiten und von der Schweiz eine Wiedergutmachung zu fordern, will die Historikerin Paola De Martin – selbst einst als Kind von italienischen Gastarbeitern in die Schweiz gekommen – einen Verein gründen.

Nach dem zweiten Weltkrieg begann die Schweiz, so genannte Gastarbeiter in die Schweiz zu holen, um auf Baustellen oder in Fabriken zu schuften. Ihre Aufenthaltsgenehmigungen gewährten ihnen jedoch nur wenige Rechte. Wie der Beobachter vom 12. Februar berichtet, war der Familiennachzug nicht erwünscht, und wenn ein Baby in der Schweiz auf die Welt kam, wurde es abgeschoben.

25. Februar 2021 von Redaktion
15. Mär 19
Chapeau für Maximilan Schrems
11. Mär 19
Chapeau für «public eye»
07. Mär 19
Wem nützt das Geschäftsmodell des globalen „freien“ Personenverkehrs, wenn die Fluchtursachen ignoriert werden?
05. Mär 19
Die OPCW (Organisation für das Verbot chemischer Waffen) hat ihren Abschlussbericht über einen angeblichen Chemiewaffenangriff auf Douma vom 7. April 2018 vorgelegt. Trotz der…
01. Mär 19
Eine Warnung vorweg: Ich gefährde Ihre Gesundheit!
25. Feb 19
Die Achtung vor der Regierung der USA schmilzt wie das Eis an den Polkappen
20. Feb 19
Riam Dalati, ein BBC-Produzent in Syrien und Libanon, twitterte am 13.2., daß die Videos, die Folgen eines Giftgasangriffs der Regierung Assad bei Damaskus zeigen sollten, eine…
15. Feb 19
Von der Wasserrebellion zur Völkerverständigung
11. Feb 19
Unermüdlicher Einsatz für den Frieden und das Gewaltverbot der UNO
10. Feb 19
Die einen würden sagen, hier werde der wichtigste Zipfel Europas gegen russische Übergriffe verteidigt. In den Augen anderer wird exakt derselbe Landstrich vor den Faschisten der…
08. Feb 19
Der amerikanische Sicherheitsberater John Bolton spricht Klartext über den US-Coup
08. Feb 19
Eine ganze Reihe von neuen Büchern befasst sich mit der zerstörerischen Macht der Eliten. Sie alle gehen davon aus, dass die Reichen immer reicher, die Konzerne immer mächtiger…
05. Feb 19
Die vier entscheidenden Mordfälle der USA in den 1960er Jahren – an Präsident Kennedy, Malcolm X, Martin Luther King und Robert F. Kennedy – sollen wieder aufgerollt werden.
27. Nov 18
In der direkten Demokratie können wir «Ja» sagen oder «Nein». Immerhin. Aber es ginge auch anders. Dafür aber sollte das Trennende in politischen Prozessen in den Hintergrund…
23. Nov 18
Weder dafür noch dagegen, aber doch tolerant – während 500 Jahren war dies die Formel für ein friedliches Nebeneinander. Aber diese Zeiten sind vorbei. Die Grenzen der Toleranz…
20. Nov 18
Wachstumswende – auch in der realen Welt
16. Nov 18
Wer gesellschaftlich etwas bewirken will, darf sich nicht aufs Radikale beschränken.
Nur erste Schritte in die richtige Richtung können zum Ziel führen.
15. Nov 18
Eine Volksinitiative will die Schweizer Bevölkerung aufrütteln und alle Tierfabriken verbieten.
13. Nov 18
Migration ist der Schlussstein globalistischer Interventionen. Die Rechte befeuert mit ihr einen rassistischen Diskurs, die Linke schwankt zwischen Schockstarre und der Übernahme…