Ein Komitee unter der Leitung des Schwyzer Arztes Toni Reichmuth hat die Kandidatur von Jacqueline Lavanchy und Felix Albert Küchler für den Bundesrat lanciert. Beide sind weder Parlamentarier noch Mitglied einer Partei und sollen den Klimaschutz glaubwürdig voranbringen.

Am 11. Dezember wird der gesamte Bundesrat neu gewählt. Üblicherweise werden die  amtierenden Bundesräte im Amt bestätigt. Selbst Sprengkandidaturen aus National- und Ständerat haben kaum eine Chance. Aber grundsätzlich sind alle in der Schweiz Stimmberechtigten wählbar.

06. Dezember 2019 von Redaktion/Christoph Pfluger