Die Schäden der Massnahmen sind so ungleich verteilt, wie bei keiner Katastrophe zuvor, sagt Jens Berger von den «Nachdenkseiten» in seinem «Schwarzbuch Corona»

In der Medizin sagt man, die Therapie darf nicht schädlicher sein als die Krankheit. Überträgt man dies auf die weltweiten Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus, müsste man wohl von einem der grössten Kunstfehler der Geschichte sprechen.

20. Juni 2021 von Redaktion
06. Okt 17
Die neue Doku «Sweatshop: Deadly Fashion»
04. Okt 17
Deutsche Professoren rebellieren gegen den vormundschaftlichen IT-Staat
04. Okt 17
«Chaos – das neue Zeitalter der Revolutionen», das neue Buch des Berliner Bestseller-Autor Fabian Scheidler
03. Okt 17
oder: der Schneider von Damaskus
02. Okt 17
Die grosse Enttäuschung der Vollgeld-Debatte im Ständerat vom letzten Donnerstag war nicht die Ablehnung der Initiative. Das war zu erwarten. Der grosse Schock war die…
15. Sep 17
Nach zwei Jahren Recherche hat Public Eye diese Woche einen ausführlichen Bericht über die dubiosen Geschäftspraktiken von Gunvor publiziert, dem viertgrössten unabhängigen…
12. Sep 17
DL
Zwangsarbeit: Das International Labor Rights Forum macht Druck auf die Weltbank.
06. Sep 17
Die Banken verstossen bei der Kreditgeldschöpfung gegen das Obligationenrecht. Diese Ansicht vertritt Michael Schemmann, Gastprofessor für Finanz- und Rechnungswesen in Bangkok…
05. Sep 17
Wer wütend ist, gibt sich wirtschaftskonservativer. Das zeigen eine Reihe von Studien von Wirtschaftswissenschaftlern der University of Cincinnati , die in Kooperation mit…
31. Aug 17
Die Behörden operieren aufgrund von geschönten Zahlen
02. Aug 17
Gemeinsam statt Einsam – gegen Freihandel im Dienste multinationaler Konzerne
Tagung zum Welternährungstag vom 14.10.17, 10-16Uhr, an der FHNW in Olten.
05. Jul 17
Die von der Bankiervereinigung vorgestellte Studie über die Folgen der Vollgeld-Initiative enthält trotz des wissenschaftlichen Anstrichs zahlreiche Fehler und Missverständnisse…