Die Bill & Melinda Gates Foundation hat der Schweizerischen Heilmittelbehörde im Februar 900’000 Dollar überwiesen. Bill Gates profitiert als Privatmann und Grossinvestor in die Impfstoff-Industrie direkt von den Entscheidungen der von seiner Stiftung begünstigten Zulassungsbehörde. Swissmedic regelt nur Interessenskonflikte von Einzelpersonen, aber nicht der Institution als Ganzes.

Der Zweck der Spende von 900‘000 Dollar liegt nach offiziellen Angaben der Gates Foundation darin, «Fachwissen und Know-how zum Aufbau von Kapazitäten im kontinentalen Rahmen, von regionalen Wirtschaftsgemeinschaften und von nationalen Regulierungsbehörden in Afrika beizutragen» («to contribute expertise and know-how in building the capacity of continental frameworks, RECs and NRAs in Africa«).

23. Mai 2020 von Christoph Pfluger
13. Okt 08
Kinder, deren Mütter während der Schwangerschaft auf einem Bauerhof leben, leiden seltener an Heuschnupfen, Asthma oder Ekzemen.
12. Okt 08
Als Europas erster Getränkehersteller darf «Storms», eine Eineinhalb-Mann-Firma aus dem freiburgischen Sugiez, nun doch das kalorienfreie Süssungsmittel Stevia ihrem Bio-Energy-…
11. Okt 08
Laut einer Studie der Universität Aberdeen sind Fruchtbarkeitsbehandlungen nicht sehr Erfolg versprechend.
25. Sep 08
Seminar zur Impfproblematik.
28. Aug 08
Shiatsu-TherapeutInnen laden in verschiedenen Städten und Ortschaften der Schweiz während der Internationalen Shiatsu-Tage zu Informationen, Vorträgen und Probebehandlungen ein.…