Bedrohungen führen zu Vorurteilen und begünstigen populistische Bewegungen, sagen neuere empirische Studien. Wer heftig warnt, erreicht möglicherweise das Gegenteil.

In offenen Gesellschaften haben Vorurteile aller Art – bezüglich Rasse, Religion oder Einstellungen – wenig Nährboden. Das fand die Psychologin Michele Gelfand von der Universität von Maryland schon 2011 in einer vergleichenden Studie über 33 Nationen heraus. Wo strenge gesellschaftliche Normen gelten und abweichendes Verhalten bestraft wird, sind Vorurteile dagegen präsent und wirksam.

21. Februar 2020 von Christoph Pfluger
02. Mai 12
Der spirituelle Weg ist vielleicht kürzer geworden, aber leider nicht einfacher. Einer einzigen Lehre, dem richtigen Meister zu folgen, führt für die wenigsten Menschen zur…
06. Apr 12
Meditation, Gebet, Mantras – spirituelle Praktiken sollen die Menschen dem Göttlichen näher bringen Aber sind sie auch gesund? Die Neurowissenschaftler Andrew Newberg und M.R.…
30. Mär 12
Schon immer haben Propheten vom Kommen eines «Neuen Menschen» geträumt. Es scheint in der Natur des Menschen zu liegen, seine eigene Überwindung durch ein «Höheres»…
28. Feb 12
Der Liedermacher berichtet über sein Engagement für die Hospizbewegung – und über das vielleicht letzte Tabu unserer Zeit.
25. Jan 12
Auch wenn sich esoterische Prophezeiungen nicht bewahrheiten, dürfte 2012 durch beschleunigte Entwicklungsprozesse geprägt sein, durch Eskalation und Enthüllungen. Während die…
25. Jan 12
Andrea Steimer führt das HerzBrändli, ein Meditations- und Rückzugshaus auf dem Rigi. Ihre eigene innere Ruhe widerspiegelt sich auch in ihren Fotos, die bis am 22. April in einer…
17. Jan 12
Christlicher Anarchismus ist spätestens seit Leo Tolstoi eine Strömung innerhalb der heterogenen anarchistischen Bewegung, die den meisten AnarchistInnen zumindest in Grundzügen…
29. Dez 11
Babaji, der «Yogi-Christus» vom Himalaya, wurde durch Paramahansa Yogananda und seine «Autobiografie eines Yogi» weltbekannt. Doch ist er nur eine literarische Kunstfigur, oder…
23. Dez 11
Die Symposien sollen Menschen anregen und informieren über die Umwelt (Erde), das Miteinander (Mensch) und das Sein (Kosmos), den `Rechten` und `Pflichten` jedes Erdenbewohners.
18. Dez 11
Was bedeutet es, als Weltbürger zu handeln? Diese Frage wurde am Weltbürger-Symposium 2011 in der Villa Unspunnen diskutiert.
26. Sep 11
Der zweite «Green Phoenix»-Kongress vom 22. – 28. November 2011 im
Zentrum der Einheit, Schweibenalp, Schweiz
08. Sep 11
Gerd Soballa erzählt im zweiten Teil seines grossen Artikels, wie wir den Mut zu Neuem in uns stärken können, warum das «Ancien Regime» des Kapitalismus abgewirtschaftet hat und…
26. Jul 11
Der Unternehmer Hermann Ricker besass alles - ausser dem Frieden der Seele. Nach einem Nahtoderlebnis gab er alles auf und wurde Bettelmönch in Thailand. Heute unterrichtet er als…