Fünf multinationale Unternehmen wetteifern im Rennen um das schnellste und billigste 5G-Internet aus dem Weltall. Mehr als 20'000 Satelliten sollen in den nächsten Jahren in eine erdnahe Umlaufbahn befördert werden. Nach den Meteorologen schlagen jetzt auch Radioastronomen Alarm.

Das Weltraumprojekt SpaceX von Tesla-Gründer Elon Musk hat im Frühjahr 2019 damit begonnen, mit der Starlink Mission ein ganzes Netzwerk von Satelliten in eine erdnahe Umflaufbahn zu befördern. Damit sollen auch entfernteste Regionen auf der Erde mit einem schnellen und billigen 5G-Internetzugang versorgt werden.

20. Oktober 2020 von Stephan Seiler
22. Dez 15
Über den journalistischen Blackout bezüglich der Klimakonferenz
21. Dez 15
Ein Professor für Transportation Design & Social Sciences spielt Zukunftsmusik
16. Dez 15
Interview mit dem kolumbianischen Kogi-Ältesten Mamú José Gabriel
13. Dez 15
Regenerative Agrikultur heisst: «Bringt den Kohlenstoff zurück in die Erde»
11. Dez 15
« Das Giralog-System» steigert Lebensdauer der Anlagen bei geringer Wartung
10. Dez 15
Plasma-basierte Zentrifuge sortiert stark verstrahlte Komponenten aus
03. Dez 15
Pinkeln gegen Glyphosat
02. Dez 15
Ein Sonnenaufgang auf dem Mont Soleil
02. Nov 15
Café Décroissance in Bern: weiterhin keine Klimaschutzregulierung?
30. Okt 15
Cornelia Hesse-Honegger erhielt am 28. Oktober in Washington den «Nuclear Free Future Award» in der Kategorie Aufklärung.
28. Okt 15
Ein überfälliges Denkmal für die Solidarische Landwirtschaft in der Schweiz
26. Okt 15
Der Verein für Elektrosensible und Mobilfunkgeschädigte bittet Betroffene um Mithilfe
22. Okt 15
Montag, 23. November 2015 um 19.30 Uhr im Miller’s, Seefeldstrasse 225, Zürich-Tiefenbrunnen
21. Okt 15
«Pusch» zeigt wie Akteure die Umweltbelastung reduzieren
19. Okt 15
«Pusch» zeigt wie Akteure die Umweltbelastung reduzieren
19. Okt 15
Podiumsdiskussion zur Zukunft des Nachtzuges