Müssen Gurken, Zwiebeln, Kartoffeln und Tomaten immer gleich gross sein und dieselbe Form haben? In den Regalen von Grosshändlern ist das so, aber nicht bei bei Vivaconterra. Da ist das Gemüse noch so, wie es die Natur geschaffen hat: vielfältig und «normwidrig».

Die Konsumwirtschaft definiert, wie Gemüse wachsen muss, damit es als Nahrungsmittel verkauft werden kann. Der hohe Anspruch an Optik, Form, Grösse, Gewicht und Quantität führt dazu, dass die Verschiedenartigkeit beim Anbau verloren geht. Der Normenzwang führt zu Monokulturen und Verschwendung. Ein Grossteil des natürlich angebauten Gemüses wird nämlich wertlos und die dafür benötigte Zeit, Energie und die Ressourcen bleiben ungenutzt. Nicht so bei «Vivaconterra».

25. Januar 2021 von Redaktion
15. Okt 20
Politik muss Hungernde unterstützen und einbeziehen, statt Konzerne zu hofieren. In Bern findet morgen eine Öffentliche Tagung statt.
14. Okt 20
Der Film «Konzern-Report» läuft an verschiedenen Orten der Schweiz und macht an Beispielen deutlich, wie wichtig die anstehende Initiative ist.
12. Okt 20
Werden wir auf engem Raum wohnen? Oder vermehrt auf dem Land? Wie sieht die künftige Schule aus? Und die Arbeit? Arbeiten wir überhaupt noch? Mann und Frau, gleiche Rechte? Oder…
12. Okt 20
Einfache Körperübungen im Alltag bringen mehr als man denkt und fördern die Stimmung. Gerade in Corona-Zeiten.
10. Okt 20
Kolumne. Der Musiker und Autor Anton Brüschweiler geht gerne zu Ikea. Wegen der Möbel? Keineswegs. Wenn er keine Angst hat, klaut er viele kleine Sachen.
09. Okt 20
Der Zeitpunkt zieht auch heute wieder den Hut vor Menschen, Organisationen und Unternehmen, die etwas zu einer besseren Welt beitragen. Dieses Mal wollen wir dem Verein «…
07. Okt 20
Ein hybrider Sport-SUV ist so schwer wie vier Milchkühe und säuft 10 bis 20 Liter pro 100 Kilometer. Hätten Sie das gedacht?
05. Okt 20
Werden wir auf engem Raum wohnen? Oder vermehrt auf dem Land? Wie sieht die künftige Schule aus? Und die Arbeit? Arbeiten wir überhaupt noch? Mann und Frau, gleiche Rechte? Oder…
05. Okt 20
Gemeinsam mit Public Eye unterstützen Künsterinnen und Künstler die Initiative «Für verantwortungsvolle Unternehmen». Damit wollen sie die Wochen vor dem Abstimmungstermin Ende…
29. Sep 20
Konferenzen mit Uwe Burka in der Westschweiz, eine davon bereits am Dienstag in Château d'Oex im Kanton Waadt.
28. Sep 20
Wie stellen wir uns die Welt nach dem Systemwechsel vor? Schweizer und Schweizerinnen haben sich während des Lockdowns Gedanken gemacht, wie es in Zukunft in ihrem Land aussehen…
26. Sep 20
Kolumne. Der Musiker und Autor Anton Brüschweiler ist eben nicht nur Musiker und Autor. Zuweilen weiss er nicht einmal, welchen Beruf er nun angeben soll: Musiklehrer, Musiker…
21. Sep 20
Eine Studie zeigt erschreckende Wissenslücken von jungen US-Erwachsenen in Bezug auf das grösste Verbrechen des 20. Jahrhunderts. Mehr als jeder Zehnte glaubt, dass der Holocaust…
16. Sep 20
Im Kanton Freiburg müssen Kita-Betreuuerinnen die Maske dauernd tragen. Nicht nur Kitaangestellte, auch Psychologen sehen dies als problematisch an.
12. Sep 20
Der Musiker und Autor Anton Brüschweiler hat seine Meinung geändert. Dazu beigetragen, hat das genauere Hinschauen aufs Leben von Ötzi.
10. Sep 20
...und Lebensmittel im Abfall verhindern. Eine Wanderausstellung von foodwaste.ch zeigt, wie es geht.
07. Sep 20
Sinnlose symbolische Akte rauben uns den Verstand und den freien Willen. Rede von Christoph Pfluger an der Kundgebung «Gehorsamsprobe» vom 5. September in Altdorf
04. Sep 20
Wolfgang Kubicki, Vizepräsident des Bundestages macht sich sorgen um den gesellschaftlichen Zusammenhalt und liefert Lösungsvorschläge in einem neuen Buch, das morgen erscheint.
26. Aug 20
«Plandemic Indoctornation», ausgezeichnet gemacht mit wasserdichten Quellen, aber nur für starke Nerven (und vorläufig nur auf Englisch).
19. Aug 20
Wie schön: In Bern gibt es nun einen zweiten LOLA-Laden, im Mattenhofquartier. Nebst dem bekannten Sortiment verspricht er auch neue Produkte in den Regalen und eine Umverpackt-…