Im Frühjahr wurde die Luzerner alt Parlamentarierin Heidi Joos an einer Mahnwache verhaftet, einer Leibsvisitation unterzogen und über Nacht in einer Arrestzelle festgehalten. Die kurz darauf eingereichte Beschwerde gegen die verantwortlichen Polzisten wurde am 18. Dezember von der Staatsanwaltschaft abgewiesen. Jetzt muss sich das Luzerner Kantonsgericht mit der causa befassen.

Am Pfingstsamstagnachmittag wurde die Luzerner alt Parlamentarierin Heidi Joos (65J.), die an einer Mahnwache teilnehmen wollte, von der Polizei gewaltsam vom Bahnhofplatz Luzern abgeführt. Nach einer Leibesvisitation musste sie trotz fortgeschrittenem Alter und doppeltem Covid-Risiko eine Nacht ohne Hygieneartikel in der Arrestzelle verbringen. Weder wurden ihre Angehörigen informiert noch gewährte man ihr das Recht auf einen Anwalt.

18. Januar 2021 von Heidi Joos/Redaktion
17. Mai 20
So viel Willkür hat die Schweiz seit Menschengedenken nicht mehr gesehen, wie an diesem 16. Mai. Mit einem Grossaufgebot wurden die Mahnwachen in Bern, Zürich und Basel…
17. Mai 20
In den ersten 18 Wochen starben in der Schweiz durchschnittlich 25’106 Menschen. Dieses Jahr waren es in der Vergleichsperiode 25400, also 1,15 Prozent mehr, aber immer noch 4,5…
15. Mai 20
Wie geht es mit den Mahnwachen weiter? Auf Vorschlag des Stadtberner Polizeidirektors Reto Nause findet die Mahnwache von morgen Samstag ab 14.00 Uhr auf der Allmend statt. Das…
15. Mai 20
Die Corona-Krise bringt das Scheitern der Hyperglobalisierung ans Licht. Korrekturen sind dringend nötig.
14. Mai 20
Landesweite Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen: Seither warnen Journalisten der großen Medienhäuser vor der Gefahr für die Demokratie. Sind denn Demonstrationen nicht ein…
11. Mai 20
Wer hat ihnen den Text vorgegeben? 13 Staats- und Regierungschefs wiederholen mit exakt denselben Worten, was die Pharmaindustrie will, auch Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga…
10. Mai 20
Jetzt muss man von einer Volksbewegung sprechen: Über 1000 Menschen in Bern, 400 in Zürich, 200 in Luzern, 100 in Basel und ein paar Dutzend in St. Gallen, Thun und Kreuzlingen –…
08. Mai 20
Was gibt es Schöneres, als eine Mahnwache, an der auch gesungen wird? Die Musiker Karin Jana Beck und Matthias Gerber aus Winterthur haben den Schacher Seepli in die Corona-…
08. Mai 20
Der Finanzsektor leidet seit vergangenem August an einem akuten Vertrauensverlust. Die Corona-Krise sorgt nun dafür, dass sich das Vertrauen nicht mehr wiederherstellen lässt.…
08. Mai 20
Extreme Veränderungen, die niemand erwartet hatte, gab es in der Geschichte schon immer. Erschütternde Beispiele sind das Dritte Reich, der Stalinismus oder die Atombombenabwürfe…
08. Mai 20
Seit 1989 in den USA die Impfungen auf breiter Basis gefördert werden, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Kinder chronisch erkranken von 12 auf 54 Prozent gestiegen.
07. Mai 20
Die US-Regierung fürchtet, China könnte einen Covid-19-Impfstoff stehlen, reproduzieren und kostenlos verteilen
06. Mai 20
Tansanias Präsident John Magufuli hat importierte Coronavirus-Testkits als fehlerhaft bezeichnet, da sie positive Ergebnisse bei Proben von einer Ziege und einer Papaya lieferten.
06. Mai 20
Die Zentralbanken der Welt betreiben die größte Gelddruckoperation der Geschichte.
05. Mai 20
In Dutzenden von Städten auf der ganzen Welt gab es Protestmärsche, Demonstrationen und Mahnwachen für Demokratie und gegen den Lockdown. Es ist, als ob die Gilets jaunes erwacht…
04. Mai 20
Bergführerinnen, Fitnesstrainer, Taxifahrer, Schneider, freie Journalistinnen, Schwimmlehrer, Fotografen, Tontechnikerinnen – die Liste ist lang. Selbstständige in der Schweiz,…
03. Mai 20
Milliarden Menschen weltweit wurden seit März Opfer von gewalttätigen Aktionen, mit der Regierungen ihre Ausgangssperren durchsetzen wollen. Jetzt ist die große Stunde der…
02. Mai 20
«Jetzt nicht nachlassen!»Der jüngsten Pandemie-Botschaft des Bundesrates haben etliche hundert Menschen aus der ganzen Schweiz auf ihre eigene Art Folge geleistet: Sie machten auf…
02. Mai 20
Der massenhafte, überproportional häufige Tod von Covid-19-Patienten mit dunkler Hautfarbe und aus südlichen Ländern ist offenbar auch Folge einer medikamentösen Fehlbehandlung.…
01. Mai 20
Die sich ankündigende Rezession darf nicht mit weitergehender Privatisierung oder durch Kürzungen im Gesundheits- und Sozialbereich beantwortet werden, sondern erfordert einen…