Parlamentarierinnen und Parlamentarier müssen in der Schweiz offenlegen, wenn sie Interessenbindungen zu Firmen, Institutionen oder Verbänden haben. Doch die Transparenz lässt zu wünschen übrig, wie eine Recherche des Vereins Lobbywatch Schweiz zeigt.

Verbände verschaffen sich über zwei Wege Zugang ins Bundeshaus: Oft sitzen Mitglieder, Geschäftsführer und Verwaltungsräte selber in National- oder Ständerat. Wenn nicht, besorgen sie ihren Lobbyisten einen so genannten Gästepass fürs Bundeshaus. Dies legt die Online-Plattform Lobbywatch Schweiz offen. Sie analysiert solche Interessenbindungen und misst gleichzeitig den Einfluss auf die nationale Politwelt.

12. September 2021 von Nicole Maron
30. Mär 09
"Wir haben unsere Verhältnisse gelebt" - diese undifferenzierte Phrase hat der deutsche Bundespräsident Horst Köhler nun wieder aufgewärmt. Beschwerdebrief einer Bürgerin
26. Mär 09
Überall in Westeuropa gehen an diesem Wochenende Zehntausende auf die Strasse. Und fast überall kooperieren etablierte Organisationen und spontane Basis­initiativen, die vor…
25. Mär 09
Die Krise hat ihren Höhepunkt noch nicht erreicht. Wenn die Banken nun nicht kurzfristig und geschlossen nationalisiert werden, wird das westliche Finanzsystem verschwinden.
24. Mär 09
Für die Pflege der Alten fehle das Geld, heißt es immer. Sie könne nicht öffentlich finanziert werden, deshalb müsse jeder privat vorsorgen. Doch der Ausstieg der öffentlichen…
19. Mär 09
In Europa rumort es. Die Folgen der Wirtschaftskrise scheinen einer neuen Protestbewegung Nahrung zu geben. Statt zuzuhören verstärken die Politiker allerdings lieber ihren…
18. Mär 09
28. März: Mehrere Zehntausend bei Demos in Frankfurt und Berlin erwartet.
11. Mär 09
Stromkunden sollen mit E-Mails rasche Tarifsenkungen bewirken
10. Mär 09
Ärzte gegen Tierversuche kritisieren Schlupflöcher
10. Mär 09
Untertitel
09. Mär 09
Solothurn