Kaufkriterium Energieeffizienz

Mehr als die Hälfte der Deutschen sind bereit, einen Aufpreis von durchschnittlich 13 Prozent akzeptieren, wenn sie dafür besonders klimafreundliche Telekommunikationsdienstleistungen (ITK) in Anspruch nehmen können.


Dies geht aus einer aktuellen Forsa-Erhebung hervor, die im Auftrag des Branchenverbandes BITKOM http://www.bitkom.org durchgeführt wurde. Energieeffiziente Rechenzentren oder der Einsatz von Ökostrom bei Internetprovidern finden demnach grosse Zustimmung. Beim Kauf von Hightech-Geräten hat sich der Energieverbrauch bereits zu einem wichtigen Entscheidungskriterium entwickelt. Die Werbung für klimafreundliche ITK-Dienstleistungen läuft langsam an.

Steigende Energiepreise sensibilisieren
Während 54 Prozent der Deutschen einem Aufpreis von rund 13 Prozent zustimmen würden, wäre ein Zehntel der Befragten sogar bereit, bis zu 20 Prozent mehr für klimafreundliche Dienstleistungen zu zahlen. Für 41 Prozent der Deutschen ist der Energieverbrauch von Computern, Druckern oder anderen Geräten ein entscheidendes Kaufkriterium.
Im Hardware-Bereich hat man bereits gesehen, dass die steigenden Energiepreise zu mehr Absatz energieeffizienter Geräte führen, eine ähnliche Entwicklung könnte nun auch im Dienstleistungsbereich stattfinden, schätzen Experten.


Mehr Informationen:
http://www.pressetext.ch/pte.mc?pte=080808021