Weicher Beton

«Beton, leicht und nachgiebig wie Waldboden.» So beschreiben zufriedene Kunden die Wirkung eines neuen Baustoffveredlers.

Pneumatit (abgeleitet vom griech. Wort «Pneuma», Seele, auch Atem oder Luft) macht Beton «organischer». Der Zusatzstoff stammt aus der widar-Forschung, die von der Fintan-Stiftung in Rheinau getragen wird. Erforscht wird das Verhältnis von lebensspendenden ätherischen Kräften zu formgebenden astralischen Kräften. Ätherische Kräfte sind weich, warm und lebendig. Astralische Kräfte hingegen hart, kalt und strukturierend.
Herkömmlicher Beton ist tote Materie mit astralischer Energie. Mehr noch: Durch die Technik seiner Herstellung „saugt“ er an den Lebens- oder Ätherkräften von lebendigen Organismen, die sich in betonierten Räumen aufhalten. Das kann zu Verstimmungen, Schmerzen bis hin zu Depressionen führen. Mit Pneumatit kann man Beton jedoch verändern,  so dass er positiv auf den Menschen wirkt. Und dabei, so belegen Untersuchungen des Holcim-Qualitätslabors, wird die physikalische Struktur des Baustoffs nicht verändert.
An der Wissenschaftlichkeit der Forschungen mit anthroposophischem Hintergrund scheiden sich die Geister. Doch die Aussagen von überzeugten Pneumatitbenützern sind  bemerkenswert.
Pneumatit kostet Fr. 25.- pro Kubikmeter Beton und die Anwendung braucht keine Fachkenntnis. Flüssiges Pneumatit zum Frischmörtel oder Frischbeton dazugeben, gut umrühren, und fertig ist der Seelenbaustoff. jsw

Quellen:

http://www.pneumatit.ch                                    

http://www.fintan.ch