Er braucht eine Strategie, um ohne Gesichtsverlust aus den verfehlten Pandemie-Massnahmen auszusteigen. Das Schweizer Volk muss ihm helfen.

Das Management einer Pandemie wird von Computermodellen bestimmt, und natürlich von den Daten, mit denen sie gefüttert werden. Sind die Ansteckungsrate und die Mortalität hoch, sind viele schwerwiegende Fälle zu erwarten, die das Gesundheitssystem belasten. Wenn die Bettenzahl nicht reicht, ist dies nicht nur tragisch für die Betroffenen, sondern auch ein Image-Problem für die Gesundheitsbehörden. Fehler sind in dieser Branche nur erlaubt, wenn sie wissenschaftlich «begründet» sind.

01. April 2020 von Christoph Pfluger
30. Mär 20
Wie eine erwachsene Frau in Nordrhein-Westfalen für den Besuch ihrer Mutter im Altenheim kämpfen musste und was sie dabei erleben musste. Ihr Fazit: « Wer solche Ereignisse nicht…
19. Mär 20
Col-Art, ein seit 50 Jahren laufendes kollektives Kunstprojekt des Bieler Künstlers Marc Kuhn lädt ein zu einer Gross-Collage mit Werken aus aller Welt
16. Mär 20
Wenn unsere Enkel noch gut auf der Erde leben sollen, sind viele kleine Schritte in unserem persönlichen Lebensstil nötig. Ein Netzwerk will helfen, dies gemeinsam und spielerisch…
13. Mär 20
Friedenspolitische Anliegen sollen im Fokus der bevorstehenden Kandidatur der Schweiz für den Sicherheitsrat stehen. Darin waren sich die 35 Teilnehmer der 3. Schweizerischen…
10. Mär 20
Der neue Zeitpunkt zeigt, wie verheerend die Funkstrahlung auf die Biologie wirkt. Und er ist – zwischen Buch und Magazin – auch eine überzeugende Antwort auf die…
09. Mär 20
Konferenz der Schweizerischen Friedensorganisationen 2020, Freitag, 13. März 2020 in Olten
02. Mär 20
Hamsterkäufe, Kurzarbeit und Verbote von Alkohol und Händeschütteln – die Reaktionen auf das Corona-Virus gehen weit über das Verbot von Grossveranstaltungen hinaus. Die wachsende…
01. Mär 20
Mit dem Kunstwort „Futuritis“ will das «laboratoire européen d’anticipation politique» eine Zukunftskrankheit sichtbar machen, deren Entwicklungsprozess mit einem Mangel beginnt,…
24. Feb 20
Eine Pflanze auf dem Schreibtisch senkt den Stress in signifikantem Ausmass, haben japanische Forscher herausgefunden.
21. Feb 20
Bedrohungen führen zu Vorurteilen und begünstigen populistische Bewegungen, sagen neuere empirische Studien. Wer heftig warnt, erreicht möglicherweise das Gegenteil.
19. Feb 20
Der süddeutsche Psychotherapeut und Philosoph Rupert Bucher stellt die Grundlagen der westlichen Zivilisation in Frage.
18. Feb 20
Die Schweiz braucht Impulse und Ideen im Wohnungsbau, vor allem in ländlichen Gebieten und Agglomerationen. Solche fördert die gemeinnützige ProMiet AG mit einem Coaching.
16. Feb 20
«Skifahren» ist das erste Thema des «Fundbüros für Erinnerungen», das gestern Samstag mit einem Tag der offenen Tür im Alpinen Museum in Bern eröffnet wurde.
09. Feb 20
Ausblick auf den 2. Kongress «Reclaim Democracy» des Vereins Denknetz, 27.- 29. Feb., Rote Fabrik, Zürich
03. Feb 20
Trotz Wohlstand, Fortschritt und Diplomatie ist die Gewalt eine Konstante des menschlichen Zusammenlebens geblieben. In einem «Manifest für die Gewaltfreiheit» fordert der Verein…
28. Jan 20
Unglaublich, wie sich unsere Städte verändern würden, wenn wir einen Teil des Strassenbaugeldes in die Aufwertung der urbanen Aussenräume investieren würden.
24. Jan 20
Die Unispitäler der Schweiz tauschen seit fünf Jahren Patientendaten aus - zur Förderung des medizinischen Wissens. Jetzt will das «Swiss Personalized Health Network» eine…
22. Jan 20
Innerhalb weniger Jahre hat sich das Smartphone zu einer echten Gefahrenquelle verwandelt.
25. Dez 19
Der erfahrene Suchtexperte Helmut Kuntz definiert Sucht als sichtbaren Ausdruck ungesunder, funktional wie emotional gestörter Beziehungen auf allen Ebenen. Daran krankt nicht nur…
17. Dez 19
«Für ein Alter, das noch etwas vor hat»: Der Philosoph Ludwig Hasler ruft in seinem neuen Buch die ältere Generation dazu auf, sich nicht ausschliesslich um sich selbst zu kümmern…