Lern-, Wahrnehmungs- und Verhaltensblockaden lösen

Vorträge zur Evolutionspädagogik® – Die (r-)evolutionäre Methode für eine kindgerechte Pädagogik – am 28.01.2016 in Solothurn und am 29.01.2016 in Basel mit Silke Gramer-Rottler, Buchautorin & Ausbildungsleiterin des Bildungszentrum für Evolutionspädagogik®.

Die moderne Gehirnforschung geht davon aus, dass unser Gehirn ca. bis zum 4./5. Lebensjahr sieben aufeinander aufbauende Entwicklungsstufen durchläuft. Da Bewegungs- und Gehirnentwicklung eng miteinander verbunden sind, können nicht ausreichend trainierte Bewegungsabfolgen im Baby- und Kleinkinderalter Auswirkungen auf Lernen und Verhalten haben.
Durch das Nach-Erleben der Entwicklungsstufen mit Hilfe von speziellen Bewegungsübungen können ungenügende Vernetzungen im Gehirn ausgebaut, Defizite behoben und neue Talente gefördert werden.
An diesem Abend werden praktische Übungen aus der Evolutionspädagogik®
vorgestellt.

Vorträge am 28.01.2015 um 19:30 Uhr in Solothurn, Altes Spital, Oberer Winkel 2 und am 29.01.2016 um 19:30 Uhr in Basel Riehen, Haus der Vereine, Baselstrasse 43

Anmeldung erwünscht unter: praxis@evolutions-paedagogik.ch oder info@lernberatung-mo.de
Eintritt: Fr. 8.–

www.evolutions-paedagogik.ch
19. Januar 2016
von: