"Shoot them dead" - Wie The Guardian berichtet, nutzen zahlreiche Regierungen der Welt den Corona-Lockdown für extreme Polizeihärte

Veröffentlicht: 12. Apr 2020 - Zuletzt Aktualisiert: 12. Apr 2020

(englisch) Milliarden Menschen weltweit sehen sich derzeit von extremer Polizeigewalt bedroht. Sie werden durch Tränengas, Prügel oder Todesdrohungen zur Einhaltung der staatlichen Bestimmungen zur Einhaltung der Corona-Massnahmen gezwungen. Viele werden zwangsweise mit gefährlichen Chemikalien besprüht, um sie zwangsweise zu desinfizieren. Die meisten der drangsalierten Menschen sind selbst obdachlos, Flüchtlinge oder Wanderarbeiter und haben somit keine Möglichkeit, den staatlichen Vorgaben zu folgen. The Guardian befürchtet, dass viele Regierungen den Virus benutzen, um ihre Bevölkerung unter Polizei-Kontrolle zu bringen.