Der Basler Saatgut-Multi Syngenta ist verantwortlich für die Ermordung des landlosen Bauern Valmir Mota de Oliveira. Dies hat der Gerichtshof von Paraná (Brasilien) am 29.11.2018 in zweiter Instanz bestätigt.

Die Entscheidung des Gerichts Paraná bestätigt das Urteil der ersten Instanz aus dem Jahr 2015, in welchem das Bezirksgericht Cascavel (Brasilien) das Unternehmen für den Mord Valmir Mota de Oliveira, bekannt als Keno, verantwortlich machte. Syngenta muss den Familien der Opfer Schmerzensgeld bezahlen.

06. Dezember 2018 von MultiWatch Basel
26. Nov 18
«Manchmal wissen die Leute gar nicht so recht, was sie bei mir essen. Aber sie merken, es steckt viel Liebe drin», sagt die Vegan-Köchin Nadja Biedermann.
15. Nov 18
Eine Volksinitiative will die Schweizer Bevölkerung aufrütteln und alle Tierfabriken verbieten.
11. Nov 18
Als die Deutsch-Französin Marie Delaperrière 2014 den ersten Unverpackt-Laden in Kiel eröffnete, betrat sie Neuland. Heute gibt es in Deutschland, Österreich und der Schweiz…
07. Nov 18
Verglichen mit dem Aufwand, der für die Verkehrssicherheit betrieben wird, sind die Maßnahmen, die gegen die Züchtung immer mehr, und immer resistenterer Keime ergriffen werden,…
21. Okt 18
Immer wieder versuchen Lobbyisten der industriellen Landwirtschaft den Eindruck zu erwecken, dass nur sie die Welt ernähren können. Warum das falsch und gefährlich ist, und warum…
18. Okt 18
Gute Idee: Den Publikumspreis des Green Products Award erhielt das Projekt "Iss So". Die Erzeugergenossenschaft Landgard vermarktet unter diesem Label Gemüse und Obst,…