14. Okt 19
Jeweils im Herbst erhält das Publikum Gelegenheit, auf eine Entdeckungsreise von nicht sofort wahrgenommenen Kostbarkeiten in den verschiedenen Kirchen, Kapellen und Klöstern in der Zentralschweiz, zu gehen. Gezeigt werden dieses Jahr am Samstag 19. und Sonntag 20.
05. Okt 19
Es herrscht Krieg auf der Erde. Es werden Ziele verfolgt, die einer Minderheit nützen und einer Mehrheit und der Mitwelt so grossen Schaden zufügen, dass er den Folgen eines Krieges mit Waffen gleichgestellt werden muss. Dafür gibt es kein anderes Wort als Krieg.
02. Okt 19
Es geht dabei um Fragen wie: Wie kann ich als gestaltendes Mitglied dieser Gesellschaft eine nachhaltige Zukunft für alle Menschen verwirklichen? Welche Arten von Aktivismus und politischem Engagement gibt es und was passt zu meinen Fähigkeiten und Bedürfnissen?
14. Aug 19
Er hat den vermutlich kürzesten Weg zum Glück gefunden: Dankbarkeit. Am 12. Juli ist der österreichisch-amerikanische Benediktermönch und Zen-Buddhist David Steindl- Rast 93 Jahre alt geworden.
22. Jul 19
Warum braucht die Liebe neue kulturelle Bedingungen, um dauerhaft zu blühen? Wie treibt die Liebe uns zu tiefem Aktivismus an - und warum muss dieses Thema als politisches Thema behandelt werden?
26. Jun 19
«Lass los!» und «bleib dran!» sind die häufigsten Tipps, die man heute bei jeder Gelegenheit und als Lösung für ungefähr alle Lebensprobleme verpasst bekommt.
30. Mai 19
Erste Erfahrungen mit dem Loslassen sammelten wir bereits in der Kindheit. Wenn uns zum Beispiel ein Ballon entwischte und wir ihm zusehen mussten, wir er weiter und weiter in den Himmel stieg.
29. Mai 19
Immer wieder nehme ich im Alltag wahr, wie tief wir alle in unseren eigenen Positionen und Blickwinkeln gefangen sind. Ich halte es oft kaum aus, wie mit Kindern umgegangen wird.
23. Mai 19
Camilla Landbø: Steiler Einstieg: Lernen wir nicht erst wirklich loszulassen, wenn wir sterben?
20. Mai 19
Junge Leute skaten in Kreuzberg am ehemaligen Luisenstädtischen Kanal entlang, der einst die Spree mit dem Landwehrkanal verband und lange Jahre durch die Berliner Mauer geteilt war. Im Hintergrund zirpt aus einem Café lässiger Club-Sound.
30. Apr 19
Liebe Leserinnen und Leser
29. Apr 19
Die Reise von Berlin nach Tüttendorf gleicht einer Reise in die zunehmende Verlangsamung und Lärmreduktion. Ich fahre mit dem Zug 230 km pro Stunde aus der hektischen Hauptstadt nach Hamburg, mit 100 km pro Stunde bis Kiel und mit 50 km pro Stunde bis Gettdorf.
24. Apr 19
Was sind die Momente der Wahrheit in einem Leben? Wenn wir Grenzen überwinden und etwas zum ersten Mal tun. Der erste Schultag vielleicht, bestimmt der erste Kuss und der erste Sex, eine grosse Reise, Promotion, Heirat oder Kinder.
06. Apr 19
Es fällt schwer, sich diesen «gmögigen» Sechzigjährigen, der gerade genüsslich seinen Tee schlürft, als gesuchten Serientäter vorzustellen, der vor 23 Jahren die Polizei ausser Atem hielt.
02. Apr 19
Wir sind soziale Tiere, lieben und brauchen die Gruppe. Ihr anzugehören, das beschützt uns, bindet uns ein, es festigt uns. Und es hilft, uns selbst zu finden: Wer bin ich? Wo gehöre ich hin?
22. Mär 19
Was haben eine Glühwürmchen-Pirsch, eine Kontemplation und der Drehtanz der Derwische gemeinsam? «Die Suche nach Stille, beziehungsweise die Suche nach dem, was in der Stille erfahrbar wird», sagt Tanja Gentina, Projektleiterin derVeranstaltungswoche «Stilles Zürich» vom 23.
16. Mär 19
Nein, er sei keiner dieser Wissenschaftler, die schon als Knirpse schlüpfende Pantoffeltierchen unter dem Mikroskop beobachtet oder frühreife Gedichte geschrieben hätten: Der mehrfach ausgezeichnete Neurophysiologe und Psychologe Niels Birbaumer hat anderes geleistet: «Als Anführ
03. Mär 19
Harte Macht prägte viele tausend Jahre lang die Geschichte und war das Kennzeichen männlich geprägter Gesellschaften. Weiche Macht löst Konflikte im Umgang mit Natur und Mensch anders. Sie sucht das Gemeinsame und löst die Widersprüche ohne Kampf auf. Sie kann die harte Macht besiegen.
28. Feb 19
Im Alltag sprechen wir von «verspannten» oder «schlaffen», von «steifen» oder «lockeren» Typen und meinen damit den ganzen Menschen. Das hat in jeder einzelnen Muskelfaser seine Entsprechung und ist bei jedem anders. Und es ändert sich ständig – je nachdem was wir tun.
18. Feb 19
Es muss mit einem Einzelnen angefangen haben: Ein mutiger Mensch, der anfing zu pfeifen. Sein Solo schwoll zu einem mächtigen Pfeifkonzert an. Die Menschen auf dem Platz buhten erstmals ihren Staatschef offen aus. Der Eine, der anfing, muss gewusst haben, dass es gefährlich war.