Millionen von Menschen verloren wegen der Corona-Massnahmen ihren Arbeitsplatz und leiden Hunger. Im krassen Gegensatz dazu geht es den Superreichen in den USA und in Deutschland besser als je zuvor.

Seit Mitte März stieg das Gesamtnettovermögen der reichsten 643 Amerikaner um 29 Prozent: Von 2,95 auf 3,8 Billionen (3800 Milliarden) Dollar. Das belegen die Zahlen des Milliardärs-Rankings von Forbes in einem neuen Bericht des Think-Tanks «Americans for Tax Fairness» und des Institute for Policy Studies.

22. September 2020 von Bulgan Molor-Erdene
22. Nov 13
UnterschriftensammlerInnen und UnterstützerInnen gesucht