Wenige Wochen vor der Sitzung des EU-Rats, bei der die sog. Reform des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) beschlossen werden soll, könnte diese Reform durch den politischen Sturm, der in Italien ausgebrochen ist, blockiert werden.

Italienische Abgeordnete, Aufsichtsbehörden und die Banken selbst warnen (wenn auch verspätet), die Reform wäre „wie eine auf unsere Schläfe gerichtete Waffe“, wie es ein ehemaliger Beamter der Bank von Italien vor einem Parlamentsausschuß formulierte.

28. November 2019 von Caroline Hartmann
14. Mai 09
Workshop mit Christoph Pfluger, Zeitpunkt
07. Mai 09
World Café zum Thema «neues Geld»
21. Apr 09
Wirtschaftsforum der Gemeinschaften, 6. bis 10. Mai in Mecklenburg-Vorpommern
22. Mär 09
Empfehlungen des ehemaligen Spitzenmanagers Matthias A. Exl
18. Mär 09
Wie konnte dies geschehen und was sind die hässlichen Konsequenzen?