Daniel Michel ist heute 41 Jahre alt, Physiker und Unternehmer – das Wissen dazu fiel auf ihn herunter.

«Ich war eigentlich immer ein sehr schlechter Schüler, vor allem in den mathematischen Fächern, das war meine grosse Schwäche. Man könnte sogar behaupten, dass ich zeitweise der Klassenschlechteste war. Das ist keine Schande, es zu sagen. Eigentlich hatte ich mich mit dem Schicksal abgefunden, dass ich nie etwas Grossartiges erreichen und eher einen einfacheren Job ausüben würde. Ehrlich gesagt war ich an der Schule auch nicht interessiert.

10. August 2019 von Daniel Michel / Camilla Landbø
08. Okt 17
Michael Tanner (46) ist vom Aktivisten zum Älpler geworden. Nach den Bergen lockte ihn eine andere ­Weite: der Ozean. Seit einem Jahr ist er bei der sinndrin Genossenschaft dabei…
05. Okt 17
Gärtnern hat Parallelen zur Kindererziehung: Der Grat zwischen verwöhnen und beschützen ist schmal. Wer sein Gemüse möglichst gut durch den Winter bringen will, verzichtet ab…
03. Okt 17
Am 13. September 2017 wurde in der südkoreanischen Stadt Cheongju die «Craft Biennale» eröffnet. Es ist die wichtigste internationale Handwerksmesse weltweit und sie lockt…
29. Sep 17
Am Bodensee entsteht eine karolingische Klosterstadt
25. Aug 17
Chapeau für den «Verein MacherSchaft» aus Basel