28. Jul 21
Wie soll die Schule aussehen, wohin man seine eigenen Kinder schicken möchte? Auf jeden Fall anders als sie es heute im öffentlichen Bildungssystem tut. Das war den drei Frauen im Thurgau klar. Vorstellungen und Ideen dazu hatte jede für sich alleine schon vor der Coronakrise.
24. Jul 21
Die Konzertverbote während der Corona-Krise lösten in mir als Musiker schwere existentielle Ängste aus. Es wurde mir immer mehr bewusst, dass ich beruflich ein zweites berufliches Standbein brauche. Dass meine neue berufliche Tätigkeit im Trend liegen muss, versteht sich von selbst.
23. Jul 21
Am 9. Oktober 2012 hätte sie eigentlich sterben sollen. Doch stattdessen wurde sie zu einer der wichtigsten Frauenfiguren ihrer Generation. An besagtem Tag, der ganz normal begonnen hatte, schossen Taliban-Kämpfer der damals 15-jährige Malala Yousafzai auf dem Heimweg von der Schule in den Kopf.
17. Jul 21
Vogelgezwitscher, das Summen und Brummen von Insekten in der Blütenpracht – ein Frühlingsmorgen im Garten. Und plötzlich das aufgeregte Stimmengewirr von Kindern. Jeden Mittwochmorgen sind sie da, die Schüler der Privatschule SIM-Schule Bern.
11. Jul 21
Ina Lindauer ist Trauma- und Körpertherapeutin und arbeitet u.a. mit den verschiedenen Persönlichkeitsanteilen, die aufgrund unserer Vergangenheit in uns existieren.
23. Jun 21
Was den einen nicht farbig genug sein kann, ist den anderen zu bunt. Wo die einen rotsehen, wird den anderen warm ums Herz. Kalt lässt das Thema Geschlecht niemanden. Aber wie entsteht eigentlich Geschlecht? Wie lieben und leben wir zusammen?
22. Jun 21
Zeitpunkt: Wieso braucht es ein Ernährungsparlament? Und wo tagt es?
18. Jun 21
Es war Wolfgang Wodarg. der mich anfangs März weckte. Im Februar hielt ich Covid-19 noch für eine Neuauflage der Schweinegrippe, die bald wieder im Sand verlaufen würde – nicht ernst zu nehmen, wenn auch mit grossen Gewinnen für die Pharmaindustrie.
10. Jun 21
Leistungsdenken ist der Schmierstoff unserer heutigen Pädagogikindustrie. Wissen wird eingetrichtert und abgefragt, als wären unsere Kinder Automaten. Das fängt schon in Kita und Kindergarten an und setzt sich lückenlos über alle Bildungsstufen fort bis in unsere Universitäten.
26. Mai 21
Die global steigenden Temperaturen wirken sich in der Schweiz stark aus. Das ist heute an verschiedenen Orten sichtbar. Gleichzeitig gibt es Menschen, die sich für eine umweltverträgliche Zukunft einsetzen und mit Projekten oder bewussten Arbeitsweisen etwas für eine nachhaltigere Welt machen.
22. Mai 21
Wir wachsen seit 2001 weltweit in eine neue Ära des gesellschaftlichen Unbewusstseins. Massgeblicher Faktor dieses Umstandes ist die weltweite Digitalisierung unseres Lebens und die damit verbundene neue Form des Überwachungskapitalismus.
14. Mai 21
2013 hatte ich das Glück, Marthe Gosteli persönlich kennenzulernen. Als ich sie in ihrem Archiv in Worblaufen interviewte, sprühte die damals 96-Jährige nur so vor Enthusiasmus, Entschlossenheit und Empörung. Immer wieder stand sie auf, um ein Buch aus einem der hohen Regale zu holen.
11. Mai 21
Zeitpunkt: Endlich Lockerungen. Die Museen sind wieder offen. Gibt es viel zu tun?
05. Mai 21
Manche mögen das kennen, wenn sie längere Zeit auf Reisen sind oder wenn sie sich selbst schon mal im Ausland für eine Zeit niedergelassen haben: Die Sprache des Landes, wenn man sie nicht beherrscht, die Eigenheiten einer Kultur und Gesellschaft sowie die administrativen Abläufe und Regeln könne
01. Mai 21
«Was kann ich denn da noch werden?» Es war mehr ein Ausruf als eine wirkliche Frage, mehr eine Feststellung. Ich war ganz überrascht, ob der impulsiven Äusserung meiner Freundin.
27. Apr 21
Zeitpunkt: In der Schweiz entscheiden sich immer mehr Eltern, ihre Kinder im Homeschooling zu unterrichten. Womit hat das zu tun?
26. Apr 21
In keinem OECD-Land wirkt sich die soziale Zusammensetzung in Schulen so stark auf die Leistung der einzelnen SchülerInnen aus wie in der Schweiz, schreibt das Demokratieforschungs-Institut Zentrum für Demokratie Aara
10. Apr 21
Was wir zum Leben brauchen? «Das weiss ich doch», sagt ein jeder – und los gehts mit der langen Liste. «Die Supermärkte sind doch voll, unsere Schränke und Kühlschränke auch.» Bist du glücklich?
07. Apr 21
«Wenn man mit dem Zug von Zürich nach Genf fährt: Was sieht man da auf den Ackerflächen? Ein grosser Teil ist Mais, Futtergerste und Kunstwiese, die für Tierfutter angepflanzt werden. Nur ab und zu findet sich ein Gemüsefeld.
31. Mär 21
Darf man in diesen Zeiten als Autor oder Autorin noch über etwas Anderes sprechen und schreiben als über Corona? Und es zudem publizieren? Diese Fragen stellt sich Nicolas Lindt. Und wir vom Zeitpunkt sagen: Ja, unbedingt! Und Lindt konkretisiert: «Man muss sogar.»