Wenige Wochen vor der Sitzung des EU-Rats, bei der die sog. Reform des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) beschlossen werden soll, könnte diese Reform durch den politischen Sturm, der in Italien ausgebrochen ist, blockiert werden.

Italienische Abgeordnete, Aufsichtsbehörden und die Banken selbst warnen (wenn auch verspätet), die Reform wäre „wie eine auf unsere Schläfe gerichtete Waffe“, wie es ein ehemaliger Beamter der Bank von Italien vor einem Parlamentsausschuß formulierte.

28. November 2019 von Caroline Hartmann
16. Mai 11
Europaweite Petition fordert wirtschaftspolitische Kurskorrektur der EU
26. Mär 11
Über Pascal Roussels Buch «Divina Insidia – le piège divin»
13. Mär 11
Inmitten der Krisenmeldungen ahnt man nicht, wie viel Geld eigentlich vorhanden ist. All das Geld sucht sich sichere und profitable Anlagemöglichkeiten. Aber das ist schwierig…
18. Nov 10
Geld als Recht verliert seine juristische Basis