Nach jahrelanger Vorbereitung ist die Volksinitiative für eine Mikrosteuer endlich am Start. Die Steuer von 1 bis 5 Promille auf jeder Transaktion soll genug Einnahmen bringen, um die Mehrwertsteuer, die direkte Bundessteuer und die Stempelsteuer abzuschaffen. Die Initiative zielt auf die Spekulation und den umstrittenen Hochfrequenzhandel.

Die virtuelle Welt des Geldes ist ziemlich verrückt: Die meisten Menschen glauben vermutlich, die Mehrheit der Transaktionen diene der Abwicklung realwirtschaftlicher Vorgänge – dem Kauf von Gütern und der Bezahlung von Löhnen, Aufträgen und Gebühren. Aber die Realität sieht anders aus: Je nach Börsenstimmung ist das Volumen der rein finanziellen Transaktionen (Handel mit Wertpapieren und Währungen) 50 bis 80 mal grösser als die realwirtschaftliche.

12. März 2020 von Christoph Pfluger
07. Mär 20
Die Gefahr einer unkontrollierbaren Pandemie führt zu einer längst überfälligen Infragestellung des neoliberalen Systems. Dies kommt keinen Moment zu früh.
06. Mär 20
Die zusätzliche Gewinnausschüttung der Schweizerischen Nationalbank soll nicht an die öffentliche Hand gehen, sondern direkt an die Bevölkerung ausgezahlt werden. Dies fordert das…
04. Mär 20
Um den Geldhahn offen zu halten, darf die Inflation zwei Prozent nicht überschreiten. Damit die offiziellen Inflationsrate tief bleibt, werden die Zahlen manipuliert.
03. Mär 20
Das Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und Indonesien dient vor allem vier Agrarmultis mit Sitz in Genf und unterhöhlt den Schutz der Regenwälder, die für Palmölplantagen…
22. Feb 20
Die Bodensee-Region gehört weltweit zu den Gebieten mit besonders vielen zukunftsgerichteten Menschen, Unternehmen und Organisationen. Schloss Hohenfels bei Ludwigshafen will die…
20. Feb 20
Jahrelang hat die Europäische Zentralbank (EZB) Bargeldobergrenzen zugestimmt oder einfach ignoriert, dass sie nicht um ihre Meinung gefragt wurde. Das hat sich radikal geändert.…
17. Feb 20
Soziale Absicherung der Bäuerinnen, faire Löhne für ausländische Landarbeiter und Kooperationen zwischen Produzenten und Konsumenten standen im Zentrum einer Tagung für…
14. Feb 20
Das Aktienvermögen des reichsten Einen Prozent hat seit der Amtsübernahme von Donald Trump 73 mal mehr Profit erzielt als das gesamte Aktienvermögen der ärmeren Hälfte der US-…
13. Feb 20
Unter dem Motto „Bauern am Rande des Abgrunds“ organisieren die drei größten Landwirtschaftsverbände Spaniens (COAG, ASAJA und UPA) bis mindestens Ende Februar Traktorkorsos und…
09. Feb 20
Ausblick auf den 2. Kongress «Reclaim Democracy» des Vereins Denknetz, 27.- 29. Feb., Rote Fabrik, Zürich
07. Feb 20
Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ/BIS) hat soeben ein Buch mit dem Titel „Der grüne Schwan – Zentralbank- und Finanzstabilität im Zeitalter des Klimawandels“…
21. Jan 20
Am 9.1. kam es zu einer neuen Runde von Streiks und Demonstrationen gegen die Rentenreform der französischen Regierung.
16. Jan 20
Ein offener Brief an die Organisatoren des WEF, Klaus und Hilde Schwab
14. Dez 19
Die Anzeichen für die schwerste Finanzkrise aller Zeiten mehren sich. Aber das Verhalten der Zentralbanken zeichnet sich durch eine gefährliche Kombination aus…
05. Dez 19
Lebensmittelretten liegt im Trend. Es ist ein guter Trend, denn allein in der Schweiz landen jedes Jahr 2,3 Millionen Tonnen Essen im Müll. Über die App «Too Good To Go» erhält…
27. Nov 19
Black Friday, der grösste Shopping-Event der USA findet Ende dieser Woche statt. Aber 48 Millionen Amerikaner stottern immer noch die Kreditkartenschulden der letzten Festtage ab.
25. Nov 19
Wenn der Kunde König ist, fliessen die Profite in die Kassen der grossen Konzerne, die die Kunst der Verführung am besten beherrschen. Um der Natur und den Bedürfnissen der…
24. Nov 19
Der NetzBon, die alternative Währung im Raum Basel, ist wieder erhältlich, pünktlich vor Weihnachten - zum Beispiel als Gutschein für Sprach- und Kochkurse, Lebensmittel,…
24. Nov 19
Hansjörg Stützle, Trainer für den Umgang mit Geld, erklärt, warum mit dem Bargeldverbot auch unsere Freiheit verschwindet und was wir tun können.
22. Nov 19
Gebana, Pionierin für einen gerechteren Handel, erwartet im Dezember die Mandeln der neuen Ernte aus Tunesien. Sie können jetzt vorbestellt werden - auch geröstet und gesalzen.