28. Jul 21
Wie soll die Schule aussehen, wohin man seine eigenen Kinder schicken möchte? Auf jeden Fall anders als sie es heute im öffentlichen Bildungssystem tut. Das war den drei Frauen im Thurgau klar. Vorstellungen und Ideen dazu hatte jede für sich alleine schon vor der Coronakrise.
26. Jul 21
Mit 185 Kilogramm pro Kopf und Jahr verbraucht die Schweiz drei Mal so viel Papier wie der weltweite Durchschnitt.
23. Jul 21
Am 9. Oktober 2012 hätte sie eigentlich sterben sollen. Doch stattdessen wurde sie zu einer der wichtigsten Frauenfiguren ihrer Generation. An besagtem Tag, der ganz normal begonnen hatte, schossen Taliban-Kämpfer der damals 15-jährige Malala Yousafzai auf dem Heimweg von der Schule in den Kopf.
21. Jul 21
Der Maya-Kalender von José Argüelles richtet sich nach dem Mond und hat 13 Monate zu je 28 Tagen. Das ergibt für das Kalenderjahr 364 Tage, Im Vergleich zum Sonnenjahr ein Tag zu wenig.
20. Jul 21
Zeitpunkt: Wie bricht man im Kleinen aus? Etwa im Alltag, wo man doch meist in der Routine herumhangelt. Und was macht das mit einem, wenn man ausbricht?
19. Jul 21
Wie würde die Welt aussehen, wenn bei Unternehmerinnen und Unternehmern nicht mehr der Profit im Vordergrund stünde, sondern das aufrichtige Bedürfnis, zum Guten in der Welt beizutragen? Nach welchem Wertefundament müssten wir handeln, um zu einer solchen Welt beizutragen?
16. Jul 21
Eine erfrischend gute Übung für Flexebilität und Achtsamkeit ist es, gelegentlich das Kopfkissen aufs Fussende des Bettes zu legen und umgekehrt im Zimmer zu schlafen. Beim Aufwachen sieht man die Welt dann «von einer andere Seite».Maddy Hoppenbrouwers
15. Jul 21
Wir wussten es ja eigentlich schon immer, aber jetzt ist es wissenschaftlich bewiesen: Zeit in der Natur zu verbringen, ist nicht nur gut für die physische, sondern auch für die psychische Gesundheit.
12. Jul 21
In diesen Zeiten der Veränderungen, Bewegungen und Transformationen ist es unglaublich wichtig, die vielen positiven Dinge zu betonen. Dafür braucht es einen Blick «von oben», mit einer optimistischen Brille.
11. Jul 21
Ina Lindauer ist Trauma- und Körpertherapeutin und arbeitet u.a. mit den verschiedenen Persönlichkeitsanteilen, die aufgrund unserer Vergangenheit in uns existieren.
10. Jul 21
Das Fairtrade-Unternehmen gebana bietet neu Lebensmittel direkt ab Schweizer Höfen an. Dies soll für die Produzentinnen und Produzenten nebst ihren Hofläden zum attraktivsten Absatzmarkt werden.
09. Jul 21
Als die St. Gallerin Kira Fässler nach Sportkleidung suchte, die funktional ist, aber gleichzeitig auch nachhaltig und ethisch produziert wird, wurde sie nicht fündig und sagte sich: Selbst ist die Frau.
08. Jul 21
Lanciert hatten das Referendum das Netzwerk Impfentscheid und die Junge SVP.
07. Jul 21
Ich meditiere täglich und erfahre es als sehr gewinnbringend. Das Meditieren hilft uns, Abstand zu gewinnen zu all dem, was um uns geschieht, und hilft uns gleichzeitig, dem näher zu kommen, was in uns geschieht. Was könnten wir alle «heute anders» machen? Ein paar Vorschläge:
05. Jul 21
Von einem Tag auf den anderen konnte ich keine Konzerte mehr geben, und bis Mitte Mai durfte ich auch nicht mehr physisch unterrichten. Mit anderen Worten wurde mir alles verboten, was mein Berufsleben ausmacht.
03. Jul 21
Unterwegs im Luzerner Seeland entschloss ich mich zu einem kühlenden Bad im Baldeggersee.
30. Jun 21
Dinge «heute anders» zu machen, ist eine wunderbare Anregung. Man könnte es auch «raus aus der Routine» nennen – diese lässt uns nämlich zu Robotern werden, und das wollen wir ja nicht.
28. Jun 21
Ich habe mir während der Coronazeit mehrere neue Musikinstrumente angeschafft – gebraucht, von Ricardo und tutti, sie waren also nicht teuer.
27. Jun 21
Die Mission des britischen Start-Up-Unternehmens «Notpla» ist, Verpackungen herzustellen, die von selbst verschwinden.
25. Jun 21
Basel-Stadt ist der erste Deutschschweizer Kanton, der einen gesetzlichen Mindestlohn einführt – nach den Kantonen Neuenburg, Genf, Jura und Tessin. Im Ländervergleich dagegen hinkt die Schweiz in diesem Bereich vielen europäischen Ländern meilenweit hinterher.