Die Unispitäler der Schweiz tauschen seit fünf Jahren Patientendaten aus - zur Förderung des medizinischen Wissens. Jetzt will das «Swiss Personalized Health Network» eine umstrittene Partnerschaft mit Pharmakonzernen eingehen.

Seit rund drei Jahren teilen die fünf Unispitäler der Schweiz Patientendaten untereinander. Die «Swiss Personalized Health Network» (SPHN) betitelte Datensammlung soll es ermöglichen, medizinisches Wissen über Spital- und Kantonsgrenzen hinweg nutzbar zu machen.

24. Januar 2020 von Annina Hess Cabalzar, Menschenmedizin
24. Jul 08
Über 45’000 Personen legten während der Aktion «bike to work» gemeinsam 6,94
Mio. Kilometer mit dem Velo zurück und sparten so 1,1 Mio. Franken an
Treibstoffkosten ein…
17. Jul 08
Eine weltweite Umfrage mit fast 12.000 Teilnehmern hat ergeben, dass fast zwei Drittel aller Angestellten auch im Urlaub für Kollegen oder Kunden erreichbar sind.
15. Jul 08
Australischen Forschern ist nach eigenen Angaben, ein Durchbruch im Kampf gegen die Malaria gelungen. Sie haben einen Schlüssel zu einem Haftmittel gefunden, der den Parasiten…
19. Jun 08
"Schlüssel zu besseren Medikamenten gegen Herzinfarkt und Schlaganfall"
19. Jun 08
Jeder fünfte Fiji-Insulaner und jeder neunte Deutsche leidet an Zuckerkrankheit